Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
27.05.2020 Wise Guys - Nach Hause
#21
Ich finde es toll, dass es hier so viele verschiedene Interpretationen gibt! So kann es jeder ein bisschen zu seinem eigenen machen.  Nick

Für mich ist das Lied auch immer ein "Heimwehlied" gewesen, ein Mensch, der in seinem Leben ankommen und seine Bestimmung bzw. vielleicht auch einen Partner aber vor allem auch sich selbst finden will. Er macht alles mögliche, irrt durch sein Leben, ohne es wirklich zu LEBEN, zwingt sich immer wieder, durchzuhalten und gesteht sich dabei nicht ein, dass er damit nicht glücklich ist. Irgendwann kommt er dann eben an den Punkt, an dem er kapituliert, an dem all das aufgestaute durchbricht und er nur noch den Wunsch hat, endlich glücklich zu sein und und einen Sinn im Leben zu haben.

Lu, Deine Interpretation gefällt mir aber auch sehr gut!! 

Ich hab in der Schule übrigens auch gerne "am T...

...mehr lesen ? Dann bitte oder Registrieren !
2
1
Zitieren to top
#22
@zurveela grübele nicht, warum du nicht so düstere Gedanken dabei hast! Freu dich! Ich kämpfe seit 2012 (fast) ständig gegen irgendwelche Krankheiten, von daher ist es wohl verständlich, dass ich da zu solchen Interpretationen komme Zwinker

@Whinny Gibmirfuenf
1
Zitieren to top
#23
Ich fand die Interpretation "er singt, dass er nach Hause will, also will er wohl nach Hause" immer zu einfach und kam deswegen für mich nicht in Betracht. Das "Zuhause" hatte für mich immer nur eine symbolische Bedeutung.
1
Zitieren to top
#24
Ich hatte diese Interpretation am Anfang ja auch sofort. Däns depressive Phase in 2004 fiel mir dann ein. Und dann dachte ich lieber an einen anderen Kontext... Zwinker
1
Zitieren to top
#25
Lu, ich hab das grad erst gelesen und muss sagen:
Ich hatte/habe immer genau deine Interpretation damit.
Bislang sagte mir jeder eine andere, egal mit wem ich drüber sprach. Das zeigt wieder wie auch hier die Unterschiedlichkeit der Möglichkeiten.

Von daher war ich (wenn es auch eigentlich eine schwarze Interpretation ist) beruhigt, dass auch andere es sehen und meine nicht falsch ist. (ja ich weiß, es gibt kein falsch)
1
Zitieren to top
#26
Ich finde es einfach sehr schön, dass hier mehrere (und sehr unterschiedliche) Deutungen friedlich koexistieren können, ohne dass jemand kommt und sagt "das ist falsch" Daumen hoch
12
Zitieren to top
#27
Ja, das finde ich auch sehr sehr schön.

Das sind mir auch die liebsten Lieder, die, wo es keine festgelegte Interpretation gibt sondern jeder sein eigenes Lied hört.

Für mich geht es in diesem Lied um jemanden, der viel zu lange weit über seine Kräfte gegangen ist und einfach nicht mehr kann. Der sich fallen lassen möchte und sich danach sehnt, selbst schwach sein zu dürfen und Geborgenheit zu erfahren.

Aber das ist eben nur mein Lied. Aber es ist schön, eure Gedanken dazu zu lesen. Und auch schön ist es, dass hier trotzdem genug Empathie im Forum ist, dass sich viele gut reinfühlen können, wie wohl Daggi das Lied empfindet, auch, wenn sie es vielleicht ganz anders verstehen.

Friends
6
3
1
Zitieren to top
#28
Ja, richtig schön, denk ich auch.

Und genau das ist auch schön an den Texten von Dän oder an vielen von ihm: DASS man sie eben unterschiedlich und für sich deuten kann Nick
1
Zitieren to top
#29
(28.05.2020, 21:17)cookie schrieb: Und auch schön ist es, dass hier trotzdem genug Empathie im Forum ist, dass sich viele gut reinfühlen können, wie wohl Daggi das Lied empfindet, auch, wenn sie es vielleicht ganz anders verstehen.

Ja Cookie, das habe ich auch so empfunden und hat mich sehr gefreut. Smile
2
Zitieren to top
#30
"Nach Hause", "ich will zu Dir" und "die Bahn kommt" drücken für mich allesamt das Gefühl aus, das wir hatten, als wir einige Jahre lang aus beruflichen Gründen eine Wochenendbeziehung halten mussten. Immer diese Abschiede, das "nie ankommen-Gefühl" und das "was mach ich hier"/"ich leb nur noch fürs Irgendwann"-Denken.
Damals kannten wir die Wise Guys leider noch nicht, aber im Nachhinein wären das unsere Hymnen dazu gewesen.

Ja, Dän zwingt Niemandem seine Gedanken zum Text auf, das finde ich gut. Aber es würde mich doch interessieren, ob er die Songs in einsamen Hotelzimmern schrieb, oder was auch immer seine Vorstellung dazu war.
4
Zitieren to top


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  11.09.2020 Wise Guys - Feierabend cookie 4 85 11.09.2020, 13:50
Letzter Beitrag: Alte1313Bekannte
  04.09.2020 Wise Guys - Generation Hörgerät gabriele_huerten 3 123 04.09.2020, 15:50
Letzter Beitrag: HeikeW
  18.08.2020 Wise Guys - Sie bricht mir das Herz cookie 3 148 19.08.2020, 08:18
Letzter Beitrag: cookie
  11.08.2020 Wise Guys - Das Wasser Serena 5 193 11.08.2020, 16:28
Letzter Beitrag: Wise Teddy
  10.08.2020 Wise Guys - ChaChaCha auf'm Dach Whinny 13 368 11.08.2020, 13:10
Letzter Beitrag: kringel

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste