Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Batschkapp Frankfurt, 01.12.2019
#1
Kurzversion für Querleser:

1. Hälfte
Es macht Spaß, auch mal nett zu sein
Das Leben ist schön
Ich kann nicht klagen
1. Cover
Mädchen lach doch mal
Du bist wieder hier
Medley
Montagsallergie
30 Millionen
Schöne neue Welt
herrliche Ansage mit Missverständnis zum Merchandise-Stand
Die Partykracher

2.Hälfte
Ich habe kein Tattoo
Wenns nach mir ging
Erober deine Welt
Der perfekte Mann
2. Cover
Verboten
Heute ist mein Tag
Viel zu verliebt
Wo der Pfeffer wächst
Perfekt

Zugaben
Wir sind da
Jetzt und hier
Endlich wieder Weihnachtszeit

Afterglow
Bedingunglos


Vor dem Konzert:
Wie für Frankfurt typisch war es auch diesmal eine sehr spontane Entscheidung, dass ich zu diesem Konzert gefahren bin und ich bin heilfroh, dass ich mich so entschieden habe. Als ich um 16.45 Uhr ankam, brauchte ich nicht mehr lange zu warten, bis Peanuts kam, und dann begann auch schon der Einlass. Ich bekam an der Abendkasse ein Ticket in der 11 (letzten) Reihe des Block A, ganz außen, womit ich schon gerechnet hatte. Ich wollte dieses Konzert nutzen, um auch etwas öfter mitzutanzen, was sich am Rand leichter gestalten lässt, als in der Mitte, wo man die Leute hinter sich ja doch behindert. Bald darauf trafen auch BwieBass, uVo, SandyJoe und noch eine Freundin ein und wir unterhielten uns und freuten uns, dass wir uns dieses Jahr doch noch einmal sehen konnten. Von uVo bekam ich sogar ein kleines Advents-/Nikolausgeschenk mit Mandarine, Apfel, Nüssen, Schoki, Tee und der Geschichte "Rosen für den Lokführer" die ich im DB-Thema geschrieben habe. Ich habe mich so darüber gefreut Smile Peanuts und uVo hatten Plätze ganz außen in der ersten Reihe und wie es der Zufall so wollte, blieben neben den beiden 4 Plätze frei, so dass die zwei nach innen rutschten und ich mich in die erste Reihe gesellte, zur zweiten Hälfte kam dann auch BwieBass noch nach vorne.

Das Konzert:
"Es macht Spaß, auch mal nett zu sein" und "Das Leben ist schön" waren die ersten beiden Titel, bevor Dän uns begrüßte, sich für die für Frankfurter Verhältnisse sehr sehr freundliche Begrüßung bedankte und hoffte, dass trotz der Busstreiks alle rechtzeitig hier sein konnten. Bevor es jetzt so richtig losgeht, möchten sie aber noch eine Sache abhaken, nämlich das Fotografieren.
Ansage zum Fotografieren:
Entsprechend dem Titel ihrer zweiten CD wollen sie heute Abend erreichen, dass wir mit dem Gefühl hier raus gehen, dass das Leben wirklich manchmal ganz schön ist und um das vermitteln zu können, müssen auch sie dafür in der richtigen Stimmung sein
Spoiler:
Es folgte "Ich kann nicht klagen" und Dän wiederholte nochmal die Namen der bisher gesungenen Titel. Wir brauchen uns aber keine Sorgen zu machen, es geht nicht so unerträglich positiv weiter. Schon im nächsten Lied geht es um ein mittelschweres soziales Problem in Deutschland, nämlich um die Urbanisierung oder auch Landflucht.
Überleitung zum 1.Cover:
Nach diesem Cover ging es weiter mit "Mädchen, lach doch mal", wo diesmal Ingo und Clemens einen Moonwalk hinlegten.
Spoiler:
Dann korrigierte Dän seine Aussage, dass Ingos Studio im Keller läge, das ist bei ihm im Haus etwas komplizierter
Spoiler:
. Dort hat Clemens ihnen jedenfalls ein Klavierstück vorgespielt im 3/4-Takt, wodurch es einen wiegenden Charakter bekommt. So hat er ein Schlaflied dazu geschrieben, aber keines für Kinder, sondern eins, dass sich an Menschen mit Depressionen richtet, für die Einschlafen ein großes Problem ist. Das kennt er aus eigener Erfahrung, er weiß aber auch, dass Depressionen durch eine Therapie gute Chancen auf Heilung haben, so dass auch das Lied einen positiven Ausblick gibt. Es folgte "Du bist wieder hier" und Clemens übernahm gleich für seine Ansage zu den achtziger Jahren.
Überleitung zum Medley:
Es folgten die Beatbox-Demonstration, das Medley und anschließend direkt "Montagsallergie". Bei dem Lied gibt es ja eine sehr auffällige Schrittkombination von Ingo und Dän, diesmal hat Nils die kopiert, aber in einer "Montagsallergie"-Version, zum Schießen sah das aus Großes Grinsen Dän ergänzte dann, dass das ihr erster Oldie ist,
Spoiler:
und erklärte, dass viele Menschen glauben, das Leben sei erst mit viel Geld richtig schön
Spoiler:
und es folgte "30 Millionen". Bevor gleich die letzten zwei Songs vor der Pause kommen, möchte Dän noch kurz auf Misereor eingehen. Das ist ein katholisches Hilfswerk, dass ohne missionarischen Eifer lokale Projekte weltweit unterstützt und dabei auch politische und ökologische Aspekte berücksichtigt.  Heute betreuen vier Leute unentgeltlich den Stand und es wäre schön, wenn  viele ein Zeichen setzen und 2 Euro spenden würden. Gerade in diesen verrückten Zeiten wäre das wichtig und auch sie sind unverbesserliche Optimisten und wollen
Spoiler:
mit dem nächsten Lied zeigen, wie man die zunehmende Zahl nationaler Alleingänge eventuell reduzieren kann, nämlich indem man wieder mehr miteinander spricht, oder es zumindest versucht und es folgte "Schöne neue Welt". Björn übernahm für seine Ansage zum Merchandisestand
Spoiler:
Es gibt die CD
Spoiler:
Diesmal war Ingo übrigens das Kamerakind und präsentierte die Produkte, es war zum Schreien komisch. Dann gibt es das Songbook
Spoiler:
, das Tour-Shirt
Spoiler:
und dann gibt es noch die Postkarte, bei der er darauf hinweisen soll, dass sich jeder bitte maximal zwei nimmt, denn für uns sind die zwar kostenlos, für sie aber - erstaunlicherweise - nicht. Mit dem nächsten Lied möchten sie eine Bewerbung abgeben für die anstehende Mallorca-Saison und es folgte "Die Partykracher" und so ordentlich tanzend habe ich Dän noch nie erlebt, man könnte glatt sagen, er lies die Hüften kreisen!

Nach der Pause ging es weiter mit "Ich habe kein Tattoo" und Däns Hinweis, dass die CDs sammelbar sind. Dann ging er auf das veränderte modische Konzept ein.
Überleitung zu "Wenn's nach mir ging'" :
es folgte "Wenn's nach mir ging'".  Björn stellte dann fest, dass wahrscheinlich jeder Tage kennt, an denen es eben nicht nach ihm geht und gerade bei runden Geburtstagen neigen viele dazu, sich mit anderen zu vergleichen.
Überleitung zu "Erober' deine Welt" :
Entweder man verzweifelt daran, nicht so zu sein, wie viele andere, oder man sagt sich, dass im eigenen Leben eben auch nur der eigene Weg zählt und darum geht es auch im nächsten Lied. Es folgte "Erober' deine Welt" und im Anschluss direkt "Der perfekte Mann". Dän erklärte dann, dass beim ersten der beiden Lieder Ingo eine Body-Percussion hat, beatboxen kann er nicht, aber das geht. Ingo und Clemens sind die beiden einzigen, die Musik studiert haben und da sieht man, wie sich die Band zusammensetzt,
Spoiler:
. Dann ging Dän nochmal auf die Achtziger ein, genauer gesagt, auf die politische Ebene,
Überleitung zum 2.Cover:
Anschließend folgte "Verboten" und Clemens beschrieb einen seiner wenigen Tage, wo er schon morgens merkt, dass es ein toller Tag werden wird
Überleitung zu "Heute ist mein Tag" :
Während er nur wenige solcher fantastischen Tage hat, hat Nils fast immer "Heute ist mein Tag"-Tage
Spoiler:
. Als im Anschluss an das Lied Clemens wieder Nils umarmt, sagt Dän mit einem liebevollen Blick auf die beiden, dass sie sich ja eigentlich doch mögen. Dann erzählt er, dass er immer schon fertige Texte dabei hat, wenn sie sich in der Eifel treffen und die Komponisten schreiben zu den Texten dann die passende Musik,
Überleitung zu "Viel zu verliebt" :
Und so tanzte ich wieder mit bei "Viel zu verliebt", diesmal aber nicht allein. Habe überhaupt bei vielen Liedern mitgetanzt, und dabei wieder gemerkt, dass ich ein komplettes Stehkonzert vermutlich nicht durchhalten würde. Dann folgte "Wo der Pfeffer wächst" und Däns Dank an alle, die heute gearbeitet haben. Dabei betonte er, dass es vor etwa einem Jahr in dieser Halle einen AFD-Wähler gab, der in der Konzertpause gegangen ist. In der ersten Tour haben sie da auch immer wieder Witze drüber gemacht, diesmal wollen sie da etwas "liebevoller" sein (OT Dän) und gerade die AFD-Wähler und ~Sympathisanten einladen, bei Misereor zu spenden, denn die bekämpfen Fluchtursachen, so dass die Menschen in ihrer Heimat bleiben können. Dann kam noch "Perfekt" und als die Zugaben mit "Wir sind da" starteten habe ich schon einen Schreck bekommen. Es folgte "Jetzt und hier" und Dän erklärte, dass sie bei den letzten Konzerten gemerkt hätten, dass sie das Publikum nicht so aufgepeitscht in den Abend entlassen können. deswegen wird es jetzt passend zur Adventszeit noch besinnlich und es folgte "Endlich wieder Weihnachtszeit", ich habe mich extrem darüber gefreut.

Afterglow:
Jetzt war ich das dritte Mal in der Batschkapp und zum ersten mal für mich gab es ein Lied im Afterglow! Und dann auch noch "Bedingungslos" mit einem ungewöhnlich leisen Ingo in der Leadstimme. Die Jungs verteilten sich und ich bedankte mich bei Ingo, Björn und Clemens für das kleine Video in unserem Adventskalender, bei Ingo ergab sich wieder mal ein längeres Gespräch, unter anderem über die Homepage und auch bei Clemens gab es ein längeres Grüppchengespräch. Eine der anderen stellte Clemens gegenüber fest, dass Ingo schon ein ganz schöner Workaholic wäre und da hättet ihr seinen Blick mal sehen sollen. Er stand etwas seitlich zu mir und blickte zu Ingo rüber und meinte dann, dass man bei Ingo schon aufpassen muss, dass er überhaupt noch schläft. Der Blick war ein richtiger Papa-Blick, der stolz aber auch "besorgt" (mit fällt gerade kein besseres Wort ein, aber besorgt ist etwas zu viel, vielleicht eher aufmerksam?) war. Als ich dann zu ihm meinte, dass das jetzt aber ein richtiger Papa-Blick war, meinte eine der anderen, dass Ingo ja auch Clemens' Sohn sein könnte, was Clemens mit einem auflachen und einem "Ich bin ja auch älter als er." bestätigte Großes Grinsen
Damit war auch dieses Konzert zu Ende, ich verabschiedete mich für dieses Jahr von all diesen lieben Menschen, mit denen ich dieses Konzert noch teilen durfte und dann gings ab nach Hause.
6
4
Zitieren to top
#2
Roseschenk

Danke, Ivonne, für diesen schönen Bericht über einen offenbar sehr schönen und stimmungsvollen Abend!
Klingt, als hätten sowohl Band als auch Publikum ihren Spaß gehabt!
Schöne Anekdoten, die du da erzählt hast! Nick

Und nochmal vielen Dank, dass du uns im vergangenen Jahr so oft mitgenommen hast zu den Konzerten!

Ich freue mich schon aufs nächste Jahr, darauf, wieder virtuell mit dir mitzukommen aber auch ganz besonders darauf, auch wieder live mit dir ins Konzert zu gehen!
2
1
Zitieren to top
#3
Lieben Dank auch von mir! Freundinnen
Ich glaube übrigens schon, dass Du ein Konzert durchstehen oder -tanzen könntest! Zwinker
Und warum hast Du Dich denn bei der ersten Zugabe erschrocken?
Zitieren to top
#4
Weil das normalerweise die letzte der drei Zugaben ist, ich habe kurz befürchtet, sie verkürzen die Zugaben. Im AG stellte sich übrigens heraus, dass Björn das Gefühl hatte, er würde etwas ausbrüten.
Zitieren to top
#5
Ahhh! Das kann ich nachvollziehen. War ja glücklicherweise nicht so.
Zitieren to top
#6
Wieder einmal ein sehr schöner Konzertbericht, danke Ivonne.  Blumenbring
Klingt danach, als hättet ihr jede Menge Spaß gehabt und der Rest des Publikums wohl auch. So soll es sein.  Nick
Zitieren to top
#7
Oh ja, wir hatten ordentlich Spaß, es war einfach Klasse, vor allem Ingos Präsentation der Merchandise-Artikel Großes Grinsen
Zitieren to top
#8
Vielen Dank für deine Eindrücke wieder. Toll, dass es dir gefallen hat.
Zitieren to top
#9
Heart -lichen Dank Ivonne für einen weiteren sehr schönen Bericht, so stimmungsgeladen, so lebendig als wenn man selbst dabei gewesen wäre rot werden ,  
klingt als wenn es ein schöner Abend war mit viel spaß und freund, und so soll es auch sein. 

Ich freu mich schon auch deinen nächsten Bericht Ivonne  rot werden Blumenbring
1
Zitieren to top


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Batschkapp Frankfurt, 24.03.2019 wally1200 30 2.319 29.03.2019, 21:45
Letzter Beitrag: Serena
  Batschkapp Frankfurt, 25.11.2018 Ivonne 8 1.014 27.11.2018, 22:07
Letzter Beitrag: Wise Teddy
  Frankfurt, 13.05.2018 SandyJoe 28 4.990 17.05.2018, 12:53
Letzter Beitrag: Ivonne

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste