Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bochum, Christuskirche, 16.11.2019
#1
Die Christuskirche in Bochum ist heute nur noch ein Veranstaltungsort, keine wirklich genutzte Kirche mehr.
Der Innenraum der einstigen Kirche ist - anders als bei den meisten Kirchen - nicht lang und schmal, sondern eher quadratisch mit hübschen hohen, blau-gelben Bleiglasfenstern an der Seite und einer relativ großen Bühne, auf der allerdings auch noch ein kleiner Altar im Hintergrund stand.
Ein bisschen erinnerte mich der Ort an die Johanniskirche in Köln.

Die Schirme konnten hier nicht aufgehängt werden, sie lagen am Bühnenboden verteilt.

Die Setlist bestand aus:
Spaß, nett zu sein
Das Leben ist schön
Ich kann nicht klagen
1. Cover
Montagsallergie
Du bist wieder hier
Schöne neue Welt
Jetzt ist Sommer
Beatbox + Medley

-- Pause --

Bedingungslos     Top sooooo wunderschön!!
Wenn's nach mir ging
Erober Deine Welt      (danach herrschte lange ergriffene Stille, bis der Applaus einsetzte!)
Der perfekte Mann
2. Cover
Verboten
Heute ist mein Tag
Tattoo
Wo der Pfeffer wächst
Mädchen lach doch mal - oder immer noch - oder schon wieder.... Gähn
Perfekt

Zugabe:
Du bist ein Sonnenschein
Wir sind da
und danach in der Mitte der Kirche: Junimond (wunderschööön) Schwaermsie


Das Publikum war komplett von der stillen Sorte. Bei dem ersten Cover sah ich vereinzelte kichernde Leute, aber das war's auch. War für mich völlig ok, in einem so stillen Rahmen wie einer Kirche mag ich auch lieber die leisen Momente. Der Ton war anfangs relativ dumpf, besserte sich dann aber.

Diesmal konnte ich das Konzert voll genießen und jeden Moment aufsaugen, von daher fand ich es eins der schönsten Konzerte bisher. Bei dem Medley bekomme ich immer Gänsehaut bis unter die Augen, so unfassbar genial ist das. Die Jungs gehen auch völlig darin auf. Da der Programmablauf etwas umgestellt war im Gegensatz zu normalen Konzerten, hatten wir - als die Pause für nach zwei Songs angesagt wurde - schon die Panik, das Medley würde entfallen. Sowieso schien die Zeit recht schnell dahin zu fliegen - "Pause? Wie jetzt schon? Ihr habt doch erst angefangen??" - dachte ich.

Ich habe ziemlich schön die lustigen Interaktionen im Hintergrund wahrnehmen können, davon kriege ich jetzt nicht mehr alles zusammen.
Vor schöne neue Welt standen Ingo, Clemens und Nils schon links vor ihren Mikrofonständern und richteten noch schnell die Höhe korrekt ein, dann guckte Nils rüber zu Dän, der gerade moderierte und Ingo schob in dem Moment frech Nils' Mikro wieder runter auf Halbmast. So griff Nils erstmal verdutzt ins Leere, als er sich dem Mikro zuwenden wollte.

Bei "Pfeffer", in dem Satz "geh doch auch mal ganz allein in die weite Welt hinein" zog im Hintergrund Björn Ingo an der Hand weg, als wollte er ihn von der Bühne führen.

Das 2. Cover singt Ingo nicht mehr, er spielt es!! Er meinte auch dazu im Afterglow, Däns Texte geben es einfach her, dass man diese nachspielt. Aber er macht da so inbrünstig seine Rolle mit Schielen und entnervt gucken, es ist zum blödlachen!!!

Bei "der perfekte Mann" ist ja immer eine Szene dabei, in der Nils, Dän und Ingo im Hintergrund hinter ihren Mikrofonständern "gruppenkuscheln" - ich hätte mich gestern wegschmeißen können vor Lachen, das ist sooo niedlich.

Es gab natürlich zwei-drei WG-Songs, bei dem die Leute aufstanden und auch bei "wir sind da" wurde richtig doll mitgesungen. Es war halt kein Party-Publikum, aber eins, das den Jungs dennoch wohl sehr zugetan war. Nach dem Abgang der Jungs am Ende von "wir sind da" sang das Publikum seinen "ohhhoooo"-Teil zweistimmig weiter, bis die Jungs wieder raus kamen. Und nach "Junimond" standen alle auf und applaudierten begeistert.

Kurz vor den Zugaben sagte Dän, dass er nicht mehr zum Afterglow käme, da er krank sei und fast dieses Konzert hätte absagen müssen. Au jee, gut, dass er es durchgestanden hat... Sad Gemerkt hat man es als Zuschauer nicht ... sehr proscheffionell sage ich da.
Im AG selbst hörten wir dann von Ingo und Clemens, dass es nicht erkältungsbedingt, sondern magenbedingt sei und sie aber Hoffnung hätten, dass die Konzerte in Düsseldorf stattfinden könnten (ausgerechnet dann eine Doppelschicht von 15 + 20 Uhr!), das Schlimmste sei wohl überstanden. Aber er war gestern wohl ganz ganz dicht vor der Absage gewesen. Natürlich will man nicht, dass die Jungs sich richtig krank auf die Bühne schleppen und es hängt ja auch für den Veranstalter und Technik-Crew sehr viel an dem ganzen Prozess drum herum, aber natürlich sagt man als Fan ja auch, dass aufwendige Anreise und Hotel-Übernachtung ja nicht nötig sind, wenn das Konzert dann entfällt.   Puuuh

So, das war's für uns mit den Alten Bekannten für dieses Jahr... Seufz   Zwinker

Übrigens habe ich mir im Afterglow den nagelneuen AB-Aufkleber am Merchandisestand geholt und Ingo gesagt, ich hätte gerade keine TÜV-Plakette bekommen, ob der Aufkleber am Auto dies nun wettmachen würde. Er meinte klar!! Und er sei gerade auch erst von der Polizei gestoppt worden, weil etwas am Licht nicht ging, aber er meinte zu sich selbst: "aber ich hab dafür doch sooo einen schönen Aufkleber!!" Kicher
10
4
4
Zitieren to top
#2
Dankeschön für deinen Bericht! Blumenbring 

Hach, das klingt ja nach einem schönen Abend! Schön, dass er stattfinden konnte!

Und mit "Bedingungslos"! Ja, ich brauche definitiv noch ein Kirchenkonzert...

Aber ob gruppenkuscheln bei Mageninfekt so eine gute Idee ist? Drücken wir den Jungs heftig die Daumen... Daumendrueck
Zitieren to top
#3
Cookie, ich muss mich ja bei Dir für das Konzert bedanken. Nick Danke2
Da ja mal kurzfristig im Raum stand, ob das für Dich machbar ist, kamen wir selbst auf die Idee "och, ein Kirchenkonzert am 16.11.?? Passt!"
Biggrin
Zitieren to top
#4
Es war wohl eher “was Falsches gegessen” als ein Infekt, meinte Ingo.
1
Zitieren to top
#5
Übrigens gab es noch eine witzige Szene in "Junimond":
Nils sang mit Inbrunst den Instrumentalteil, sprich, er imitierte eine E-Gitarre, was manche Zuschauer zum Schmunzeln brachte. Als er damit aufhörte und Clemens weitersang "nee, jetzt tut's nicht mehr weeeh", mussten plötzlich viele Leute lachen inkl. Jungs.
Lach
Nein, Nils als E-Gitarre tat nicht weh in den Ohren...
3
Zitieren to top
#6
(17.11.2019, 20:45)HeikeW schrieb: Cookie, ich muss mich ja bei Dir für das Konzert bedanken. Nick 


Grazie  Aber gern doch!

Ja, bis zuletzt hab ich es auch noch ein wenig als "mein Konzert" betrachtet...

Schön, dass es bei dir geklappt hat! Auch, wenn es schade ist, dass wir uns so nun doch nicht getroffen haben...
1
Zitieren to top
#7
Danke für den tollen Bericht und man fühlt sich auch wieder ein bisschen dabei.
Zitieren to top
#8
So schön hast du das erzählt, Heike, dass ich wirklich mit dabei war, vor allem, dass du dir noch all die kleinen Gags merken konntest, richtig klasse. Smile 
Die Kirchenkonzerte unterscheiden sich noch von denen der Wise Guys, da sie einfach noch nicht so ein großes Repertoire von leisen Liedern haben. Aber das macht nichts, richtig gut sind sie trotzdem.  Daumen hoch
1
Zitieren to top
#9
Hups. Hier hätte ich ja noch 3 Fotos...


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
           
2
1
Zitieren to top
#10
Fast eine Woche nach dem Konzert (ich war vorher nicht am PC und am Tablet ist langes tippen doof), will ich auch mal meine Eindrücke schildern. 


Vor dem Konzert war ich noch mit trixif, ihrem Mann und deemara etwas essen. War eine sehr nette Runde mit den "ältesten Bekannten", die ich bei den WG/AB habe. 

In der Kirche angekommen, dauerte es ein wenig, bis wir für uns vier Plätze gefunden haben. Am Ende saßen wir relativ mittig. 

Die kleinen Interaktionen im Hintergrund, die HeikeW erwähnte, sind mir auch aufgefallen und ich hab mich teilweise beömmelt und musste aufpassen, dass ich nicht laut loslache. Vor dem Medley schaute Ingo drein als ob er Clemens - aufgrund der Moderation - gleich einen Kopf kürzer machen wollte. 

Insgesamt ein sehr kurzweiliges Konzert, allerdings in meiner persönlichen "Rangliste" auf Platz 4 von 4. Testkonzert, Dortmund und Fröndenberg (in zeitlicher Reihenfolge) waren einfach besser bzw. anders, denn gut war es! Highlight war natürlich "Junimond" mitten in der Kirche ohne Mikros (genau vor unserer Reihe) 2daumen

Im AG gab es einige Anmerkungen zur Soundqualität, die nicht für alle gut war. Kirchen sind natürlich immer schwierig und ich kann mich an die Kirche in Duisburg (letztes Jahr) erinnern, wo es sehr viel Nachhall gab, weshalb viele Lieder um einiges langsamer gesungen wurden.
4
Zitieren to top


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Reutlingen Christuskirche 29.09.2018 Nessie 5 1.078 02.10.2018, 16:07
Letzter Beitrag: Kerstin201277

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste