Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Däns Projekt
Ich schreibe morgen auch noch mal was über die Lieder. Nick
Jetzt halte ich gerade die CD wirklich in den Händen und das bereue ich ganz und gar nicht, ein tolles Booklet, schon auf der Hülle innen tolle Fotos von Dän, ein Vorwort sozusagen, dass mir die Tränen in die Augen trieb, ausführliche Beschreibungen der Lieder und Bilder und Namen der Studio Musiker.

Mitgewirkt haben:

Florian Bungardt, Drums
Ralf Freddi Hahn, Bass, Gitarren
Wolfram Seifert, E-Gitarren
Christian Kock, E-Piano, Hammond-Orgel, Percussion
Tobias Weidinger, Trompete
Richard Hellenthal, Posaune
Peter Sagurna, Saxophon
Ingo Wolfgarten, Akkordeon

Background Vocals: Björn Sterzenbach, Clemens Schmuck, Dän, Friedemann Petter, Ingo Wolfgarten
3
1
1
Zitieren to top
Vielen Dank, Daggi Smile
Zitieren to top
Hab noch nicht alles durchgehört, aber ich glaube für ein Zwischenfazit reicht es:
Die Instrumentierung der Songs ist für mich insgesamt sehr stimmig. Was mich aber nervt, sind die a cappella gesungenen, textlosen Melodien (uuuh, mmh usw.). Da hätte ich Instrumentalsoli besser gefunden. Und insgesamt muss ich sagen, dass Dän mittlerweile bei allem gleich klingt, was er singt. Egal ob traurig, fröhlich oder albern, er klingt immer leicht kindlich, leicht melancholisch und leicht fröhlich. Und das passt zu vielen Songs einfach nicht. Da ist mir der Dän vor 15 Jahren deutlich lieber, da waren mehr differenzierte Emotionen in seinen Soli. Vor allem seine zynische, harte Seite vermisse irgendwie. Und die hämische, freche.

Und dann fällt mir noch auf, dass wer auch immer das gemischt hat, wollte, dass Däns Stimme bei vielen Songs total untergeht. Besonders bei "Erzähl mir die Geschichte" und "Ich liebe sie dafür" fällt mir das negativ auf. Aber gut, genug neg...

...mehr lesen ? Dann bitte oder Registrieren !
1
Zitieren to top
CD jetzt 2 1/2 Mal gehört und ich bin begeistert. Jetzt ist Sommer und Sonnencremeküsse haben bei mir erst jetzt richtig gezündet (haut mich nicht), Herbst am See hat NOCH gewonnen, das Akkordeon in Deutscher Meister passt sooooo perfekt und sogar der Engel (bei dem Lied hatte ich vorher die meisten Zweifel) klingt anders aber auf seine Weise schön und passend.

Nur Erzähl mir die Geschichte und Relativ gefallen mit in ac Version definitiv besser.

Dass in den Backgroundvocals Acapella Elemente vorkommen stört mich gar nicht. Ich mag Däns Stimme und irgendwie finde ich es beim Hören auch mal schön die ganze CD nur eine (seine) Leadstimme zu haben. Auf jeden Fall eine Bereicherung für mein CD-Regal.

Nick Nick...mehr lesen ? Dann bitte oder Registrieren !
1
1
Zitieren to top
Habe die CD am Freitag und Samstag während zwei längerer Autofahrten gehört (auf den jeweiligen anderen beiden Fahrten hatte ich keine Lust).

Daher erstmal das, was mir aufgefallen und hängengeblieben ist...

Richtig dazugewonnen hat bei mir „Sonnencremeküsse“. Mir fehlte bei dem Lied immer etwas und das durch die Instrumentierung jetzt da.
Ebenfalls gewonnen hat „Deutscher Meister“ und „Köln ist einfach korrekt“. Ich mochte beide auch vorher, sie gefallen mir auch in der instrumentierten Version.

Verloren haben „Wie kann es sein“ und „Ein Engel“.
Da bleibe ich lieber bei den Originalen. Da ist mir Dän zu gefühlslos, wenig erzählend. Einheitsbrei sozusagen. 
„Relativ“, da bin ich mir unschlüssig, mich stört irgendwie diese zweite Stimme. 

Von „Die Bahn kommt“ hatte ich am Freitag zunächst einen Ohrwurm, vllt. weil es das letzte Lied vorm Ziel war und daher im Ohr blieb.... mus...

...mehr lesen ? Dann bitte oder Registrieren !
Zitieren to top
So, denn will ich auch noch mal mehr zu den Liedern schreiben wie versprochen.  Smile

Erzähl mir die Geschichte: Das einzige Lied, was mir Acapella viel besser gefällt, ich finde da kommt viel mehr die traurige Stimmung rüber, die mir durch die Instrumente irgendwie verloren geht. 

Jetzt ist Sommer: Es geht mir da wie Lu, ich konnte das Lied schon nicht mehr hören, jetzt fetzt es richtig wieder, ich mag sogar wieder mitsingen. 

Ich liebe sie dafür: Passt, ist einfach stimmig. 

Das ist der Hammer: War schon immer ein fetziges Lied, aber jetzt rockt es so richtig, einfach richtig klasse....

...mehr lesen ? Dann bitte oder Registrieren !
1
Zitieren to top
Vieles davon kann ich so unterschreiben, Daggi.

Bei Erzähl mir die Geschichte fehlt mir auch gerade am Anfang dieses Traurige, Melancholische, trotzdem gefällt es mir insgesamt gut.

Jetzt ist Sommer fetzt zwar ganz gut, gehört aber trotzdem nicht zu meinen Favoriten.

Ich liebe sie dafür, Irgendwas an ihr, Das war nicht geplant und Herbst am See finde ich richtig gut gelungen!

Das ist der Hammer und Antidepressivum rockt richtig gut, gefällt mir.

Ein Engel unterscheidet sich meines Erachtens - abgesehen von Däns statt Eddis S...

...mehr lesen ? Dann bitte oder Registrieren !
1
Zitieren to top
Huhu,

Hier auch von mir ein nun Statement. Vorab sei gesagt, dass sich meine Meinung sicherlich noch ändern wird.

Insgesamt fällt mir nochmal deutlich auf, dass die Wise Guys im Gegensatz Zu den Alten Bekannten doch wesentlich glatter und gefälliger waren, die AB wirken häufig eher rauer und erwachsener- das gilt sowohl für die Texte als auch für die Musik. Mir selbst sagen die Töne der AB mehr zu, stelle ich fest.

Zu den einzelnen Titeln wurde schon viel gesagt und ich sehe das meiste relativ(!) ähnlich wie ihr anderen hier: Allein „Wie kann es sein“ finde ich instrumentiert erheblich schwächer als im Original, weil es dieses einsame Verzweifeltsein in Däns neuer Version einfach nicht so stark transportiert und rüberbringt.

Ansonsten gewinnen viele der Nummern enorm an Schwung- beide Versionen der Songs haben aber nach wie vor ihre Berechtigung- es gibt kaum einen Song, den ich in einer der beiden Versionen wirklich...

...mehr lesen ? Dann bitte oder Registrieren !
2
Zitieren to top
Ich habe mir die CD bisher nicht gekauft - und weiß auch nicht, ob ich das noch tue... Ich hänge an den A cappella-Versionen und habe auch so viele verschiedene von den einzelnen Liedern...

Aber hier habe ich mal eine - sehr - kurze "Meinung" zur CD auf Facebook gefunden Link 
Vor allem das " Und wenn es auch nicht das von Chris geforderte Metal-Album ist, haben sich die Kostproben vielversprechend angehört." finde ich köstlich!!  Großes Grinsen
Die Zeitungsausgabe selber finde ich nicht online.
2
Zitieren to top
Tja, H.K., ich habe auch lange mit mir gerungen, ob ich diesen Kauf tätigen soll, denn trotz der Tatsache, dass ich hier das AB-Forum ins Leben gerufen habe, bin ich doch weiterhin ein großer Wise Guys Fan und habe ja schon ein Problem damit, wenn die AB die WG-Songs covern Flöt

Trotzdem habe ich mich auf dieses Projekt eingelassen und bin sehr positiv überrascht. Vielleicht hörst du dir die Scheibe mal bei einem Streaming-Dienst an? Soweit ich mit bekommen habe, gibt es da doch irgendwelche Möglichkeiten Kopfkratz
Nicht meine Welt, nicht mein Zirkus Zwinker
1
Zitieren to top


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Däns Website Alte1313Bekannte 15 704 25.08.2020, 20:12
Letzter Beitrag: Nowell
  Däns 2. Projekt Kerstin201277 12 565 22.08.2020, 17:36
Letzter Beitrag: HeikeW

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste