Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Euskirchen Stadttheater 02.10.2018
#1
Hach, das war mal wieder ein herrlicher Abend. Stadttheater hörte sich deutlich hübscher an als es war, es handelte sich eher um die Aula des örtlichen Gymnasiums. Wir hatten aber bequeme Plätze in der dritten Reihe mit gutem Blick.

Dän betonte mehrfach, wie man Euskirchen ausspricht, nämlich mit Betonung auf der 1. Silbe und statt ch spricht man natürlich ein sch. Großes Grinsen

Außerdem war das Konzert ein Heimspiel für Ingo, was man sowohl im Konzert als auch im Afterglow bemerkte, er sagte mir hinterher, er hätte noch nie zuvor ein Konzert erlebt, wo er die Hälfte des Publikums persönlich kennt.

Das Programm war das übliche, Stern aus Papier wurde durch das neue Lied ersetzt. In der Anmoderation erzählte Dän, dass sie schon mehrfach gefragt worden seien, ob sie schon wüssten, wie das neue Album heißen soll. Und jetzt wolle er die Bombe platzen lassen: "Ja, wissen wir." Lol

Neben mir saß eine sehr klatschwütige Dame, und bezüglich des Klatschens auf die falsche Zählzeit oder gleich auf jeden Schlag des Taktes war sie unter den Euskirchenern in guter Gesellschaft.  Applaus

Mein absolutes Highlight im Konzert war ein herrlicher Versinger von Ingo bei Sie bricht mir das Herz - er sang kurz vor dem Ende statt "Ich blute noch ein bisschen still vor mich hin" "Sie blutet noch ein bisschen still..." Der Rest ging dann unter in seinem Lachen, das Kopfkino konnte er nicht mehr abschalten, wie er mir später im Afterglow bestätigte. Großes Grinsen

Obwohl vor allem Clemens, aber teilweise auch Nils, Dän und Björn etwas angeschlagen waren, wurde im Afterglow wurde noch Love yourself gesungen und obwohl es zunächst recht voll war, konnte ich mich mit allen noch kurz unterhalten.

Ich habe die Gelegenheit genutzt, Dän auf das neue Stück anzusprechen.

Spoiler:


Zuletzt standen mein Mann und ich mit Ingo noch alleine ins Gespräch vertieft da, bis wir befürchteten, gleich rausgeschmissen zu werden. Großes Grinsen

Auf der Rückfahrt nach Bonn erblickte ich dann plötzlich unweit des Stadttheaters ein weiteres Bonner Auto hinter mir und wer saß essend am Steuer: Meister Schmuck. Großes Grinsen Er nahm dann aber einen etwas anderen Weg als wir, muss ja auch fast ans andere Ende der Stadt.
Zitieren to top
7
2
1
1
#2
Danke schön für den Kurzweiligen Bericht, Dani!

Ich lese aus deinem Bericht heraus, dass du (wieder einmal) Spaß hattest!
Jaja die schönen versinger.... immer wieder nett wenn sich einer Versingt.

Ich werde immer hibbeliger wegst dem neuen Lied!
Zitieren to top
#3
Ach ja, Dän hat übrigens angekündigt, dass am 21.09.2019 in Euskirchen ein Benefizkonzert zugunsten von Misereor und Casa Hogar stattfinden wird. Bei letzterem ist doch glaube ich u.a. Däns Bruder aktiv.
Zitieren to top
#4
Vielen Dank für deinen schönen Bericht und auch dem Spoiler zum neuen Lied Roseschenk
Zitieren to top
#5
Das lässt ja hoffen, dass sie das neue Lied in Düsseldorf auch singen werden Hibbelig
Zitieren to top
3
#6
Ein schöner Bericht, danke sehr.
Schön, das diesmal Ingo das Heimspiel hatte.

Lol nach dem Versinger hätte ich den Saal vor Lachen verlassen müssen, ich hätt mich nicht mehr eingekriegt...
Zitieren to top
#7
Ja, das ging mir ähnlich...  Großes Grinsen

Meinen größten Respekt haben die Jungs, dass sie es geschafft haben, direkt ohne Moderation mit dem nächsten Lied (Verboten) weiter zu machen.

@Ivonne: Ich würde es auch vermuten, zumal Ingo gestern stimmlich der Fitteste von allen war. Ich drücke den Jungs und uns die Daumen, dass es vor allem mit Clemens gesundheitlich aufwärts geht und die nächsten Konzerte stattfinden können. Daumendrueck
Zitieren to top
1
#8
FAST FAST FAST wäre ich gestern auch noch spontan nach Euskirchen gedüst!!! Flöt
Hexe
Und es hätte sich wirklich gelohnt, wie ich mit Vergnügen gelesen habe.

Ich musste mich quasi selber überlisten, wider alle Vernunft doch da hoch zu fahren und ging statt dessen ins Fitness-Studio.
Da habe ich dann ausgiebig trainiert und gequatscht, quasi meine Sommer-Fehlzeiten nachgeholt, so dass es irgendwann tatsächlich zu spät war zum losfahren...

Nächste Woche bin ich ja in Trier dabei, und sonst wäre ja auch meine schöne „T-Konzert-Reihe“ dahin gewesen...

Und ich musste heute früh raus, Tochter mit Freund zum Zug nach Koblenz bringen- Kurzurlaub in der Schweiz.
Zitieren to top
#9
Schade CliClaClaudinchen, hätte Dich gerne mal getroffen!

Bei Däns Erklärung, was eigentlich auf den T-Shirts zu sehen ist, wies er wieder darauf hin, dass Clemens als Bonner ja ein Porträt der ehemaligen Bonner Oberbürgermeisterin Bärbel Dieckmann auf der Brust trägt. Lol Erzählt er das eigentlich überall oder nur im Bonner Umland, wo man die Dame kennen könnte?
Zitieren to top
#10
Ne Dani, das hat er auch in Bremen erzählt.
Lacher gab´s einige.
Zitieren to top
1


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste