Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Göttingen 31.08.2019
#1
Ihr wart nicht da? Ohje!
Konzertberichte gibt es ja nur noch selten, aber soviel muss festgehalten werden:

Die alten Bekannten beschrieben dieses Konzert in Göttingen im Afterglow und teilweise schon während des Programmes als das heißeste, dass sie je hatten! Yeahha!

Das Publikum war heiß, der Saal war heiß und die Performance/Choreographie, sowie das Outfit, machte unsere Lieblingsband noch heißer. Alle Anwesenden waren nach diesem gemeinsamen Konzertabend feucht, erschöpft und ausgelaugt. 

Lg
Micha
Zitieren to top
1
#2
Vielen Dank für deine Eindrücke.
Das bezog sich auf ... die Temperatur? 
oder gabs sonstige Vorkommnisse oder Choreänderungen?
Zitieren to top
#3
NOCH heißer als Dortmund?!?! Dann bin ich fast froh, nicht dabei gewesen zu sein. Lol

Kirchenkonzert? Von wegen! Saunakonzert hätten sie es nennen sollen, dann wär ich im Handtuch gekommen. Kicher 

Sorry, falscher Thread. Konzertbericht zum 30.08. gibt's sobald ich Zeit habe (wird aber nur ein kurzer, war ZU geflashed für Notizen) Inlovesie
Zitieren to top
3
1
1
#4
Konzertbericht Göttingen 31.8.19


Gestern Abend fand es nun statt – mein heißerwartetes erstes Konzert der neuen Tour, das 5., dass die AB mit dem neuen Programm überhaupt gespielt haben.



Und heiß war es – im wahrsten Sinne des Wortes! Göttingen versucht im Moment alles, um sich bei der Band als die Stadt mit den unerfreulichen Spielstätten einzubrennen. Nachdem das Konzert im Dezember schon kurzfristig verlegt werden musste und der Abend dann ohne Getränkeverkauf und ohne Catering für die Band stattfand, haben sie sich jetzt auf eine neue Technik verlegt: statt aushungern gab es jetzt garkochen.




Die Weender Festhalle ist ein Flachbau, bei dem aus irgendwelchen Gründen die Klimaanlage nicht funktionierte. Draußen waren auch am Abend noch 32°C, drinnen deutlich mehr. Und das nur im Publikum. Auf der Bühne im Scheinwerferlicht muss es die Hölle gewesen sein – inklusive Fegefeuer!




Ich hoffe, das Göttinger Publikum brennt sich ebenso ein als Publikum, das sich durch nichts abschrecken lässt und trotzdem einfach nur begeistert feiert und den Saal rockt. Wir haben uns auf jeden Fall die größte Mühe gegeben!




Dän hat zwischenzeitig auch schon angemahnt, wir mögen uns unsere Kräfte doch bitte einteilen…




Und Grund zum Feiern gab es genug – der Abend war absolut genial! Auch heute Morgen habe ich noch ein breites Grinsen im Gesicht.




Ich war aber derart mit gucken, hören, lachen und feiern beschäftigt, dass ich mir Dinge wie die Reihenfolge der Lieder oder ähnliches leider nicht merken konnte. Ich versuche mal, was ich noch zusammenbekomme, aber nicht hauen, wenn ich mich bei der Reihenfolge irre.




Die Band kam auf die Bühne, wobei sich das etwas kompliziert gestaltete, weil sie erst aus dem Abstellraum, der als Garderobe diente, rausmussten, dann die Bühne hintenrum umrunden mussten und dann von der anderen Seite hochkonnten. Wirkte irgendwie putzig…




Sie starteten sofort mit „Es macht Spaß, auch mal nett zu sein“ und ab der ersten Sekunde herrschte Partystimmung im Saal. Es ging dann direkt weiter mit „Das Leben ist schön“ gefolgt von „Sonnenschein“ und der Saal kochte. Buchstäblich…




Ich habe selten so geschwitzt wie an dem Abend, aber die Jungs sind da oben fast zerflossen. Dän begrüsste uns und erzählte dann auch, manche Dinge bei einer neuen Tour müssten sich erst einmal im Alltag bewähren. Sie hätten die Anzüge zum Beispiel im November gekauft, und damals hätte sich das gut angefühlt…



Meine Güte, haben die geschwitzt. Auf ihrem Tischchen hatten sie eine Schachtel  Kosmetiktücher und waren ständig damit beschäftigt, sich abzutrocknen. Was zu sehr viel Kaspereien im Hintergrund führte. Sie haben sich nämlich auch gegenseitig abgetupft, Luft zugefächelt mit allem, was sich finden liess und auch die Einstecktücher (ich würde sie jetzt magentafarben nennen) mussten eine Menge aushalten.




Spoiler:






Und jetzt könnt ihr mich schlagen, aber ich krieg die Reihenfolge beim besten Willen nicht mehr hin.




Ich glaube, als nächstes kam „Ich kann nicht klagen“.



Spoiler:






Die Mööörderhitze war auf jeden Fall alles bestimmendes Thema an dem Abend.




Ob jetzt Björn liebevoll von Nils die Glatze abgetupft bekam oder Ingo Clemens mit seinem Einstecktuch Luft zufächelte…




Bei einem Lied war die Ansage beendet und alle warteten auf den Einsatz, aber nichts passierte. Irgendwann sah man dann Nils verzweifelt auf seiner Uhr rumhämmern und es kam ein klägliches „Die Finger sind zu nass!“ Dän musste dann helfen kommen, damit sie endlich ihren Anfangsakkord bekamen…




Oder Clemens, der vom Fotoshooting beichtete und von dem Wasserschlauch, der auf sie gehalten wurde: „Damals waren die Anzüge nicht so nass…“





Weitere Lieder in der ersten Konzerthälfte (in mir derzeit  nicht mehr erinnerlicher Reihenfolge) waren




Erober deine Welt




Schöne neue Welt
Spoiler:





Du bist wieder hier – dieses wunderwunderschöne Lied wurde von Dän angesagt.
Spoiler:




Wenn’s nach mir ging




80er Medley – Wow, einfach nur wow!
Spoiler:




Partykracher
Spoiler:





Danach kam die Pause.




Diese erste Konzerthälfte hat mich schon absolut begeistert. Das Bühnenbild , die Beleuchtung, die Choreographien und die Musik – es passte einfach! Toll, toll, toll!




Und dafür, dass das Programm so neu ist, war ich begeistert, wie reibungslos das lief. Nur ganz gelegentlich merkte man kleine Texthängerchen oder einer stand noch falschrum, wenn sich alle Anderen schon umgedreht hatten, aber das war echt kaum zu merken.




In der Pause waren alle nach draußen gegangen und man hatte sämtliche Fenster und Türen aufgerissen  - allein, gebracht hat es nichts. Also hieß es weiterschwitzen.






Die Jungs kamen auf die Bühne, nachdem sie sie erst wieder strategisch umkreist hatten, und starteten direkt mit „Ich habe kein Tattoo“. Wow, ich habe es zuletzt vor 8 Monaten im Konzert gehört, und es hat mich fast vom Sitz geblasen. Das Lied hat ja dermaßen an Wumms dazugewonnen in der Zeit…




Ansonsten übernehme ich jetzt aus der 2. Hälfte überhaupt keine Garantien mehr für irgendeine Reihenfolge, hier habe ich einfach nur noch gefeiert…




Ziemlich bald kam auf jeden Fall „Verboten“.



Spoiler:





Zwischenzeitig legte sich Björn ein Kosmetiktuch einfach auf den Kopf und setzte den Hut darauf…




Bedingungslos – hach, wie schööööön….




Perfekt




Wo der Pfeffer wächst




Der perfekte Mann




Viel zu verliebt
Spoiler:





Ladislav (hieß der so?) – hier kam in der Ansage erst die ganz große Einleitungsrunde.
Spoiler:





Jetzt und hier




30 Millionen als letztes Lied des regulären Teils. Mochte ich auf CD nur bedingt, fand ich live aber richtig gut!




Zur Zugabe kamen die Jungs etwas verzögert, mussten sich wohl erst einen Eimer Wasser über den Kopf kippen oder so. Vom Feuchtigkeitszustand her wäre es vermutlich gar nicht aufgefallen. Sie hatten auch ein Handtuch dabei, und beim ersten Lied machten Björn und Clemens abwechselnd den Bademeister und ließen à la Saunaaufguss das Handtuch über ihren Köpfen kreisen.




Es gab:




Montagsallergie


Irgendetwas zweites – ähm – was war es doch gleich? Oder war es „Jetzt und hier“? Möglich…




Wir sind da – hier bekam Nils bei seinem langen Ton – keine Ahnung, wo er den Sauerstoff hergenommen hat, eigentlich gab es keinen mehr – kollektiv von seinen Kollegen Luft mit irgendwelchen Gegenständen zugefächelt…




Ja, und dann war ein tolles, erlebnisreiches, heißes Konzert zu Ende.



Und bis zum Nächsten habe ich vielleicht auch herausgefunden, wie man diesen verflixten Spoilern Titel verpasst und warum hier ständig sinnfreie Leerzeilen auftauchen...




Der Afterglow fand zum Abkühlen draußen statt und es wurde noch das Ständchen gesungen und danach gingen alle gargekocht nach Hause.
Zitieren to top
4
4
3
2
#5
Lol !!!! Cookie, geh bitte auf gaaanz viele Konzerte und berichte, ich merke jetzt schon den Bauchmuskelkater von so viel ungewohnter Zwerchfellaktivität am frühen Morgen! Herrlicher Tagesstart Smile.
Zitieren to top
4
1
#6
So, jetzt habe ich gerade endlich die Berichte zum Testkonzert gelesen und schon ist mir aufgefallen, dass ich mich doch falsch erinnert habe.

3. Lied war dann wohl doch Heute ist mein Tag, und Sonnenschein kam später...

Glaube ich...

Auch ein paar Moderationen fand ich dort noch wieder, aber es war einfach zu viel Tolles, um sich an alles zu erinnern.

Rechthaben ist geil war auf jeden Fall nicht dabei.




Aber ich mochte die Aufforderung speziell an eventuell anwesende AFD-Wähler, sich doch bei der Misereor-Aktion zu beteiligen, weil dadurch ja schliesslich Fluchtursachen bekämpft würden Nick
Zitieren to top
1
1
#7
Cookie, mega wunderbar geil geschrieben, ich habe auch sehr gelacht und habe mitgeschwitzt, was hier auf Mallorca nicht so schwer fällt.  Kicher
Super, danke für deinen tollen Bericht, der die Atmosphäre richtig gut rüber brachte.  Daumen hoch Blumenbring
Zitieren to top
1
1
#8
Super schön geschrieben.
vielen Dank für so viele tolle Anekdoten
Zitieren to top
1
#9
(02.09.2019, 00:46)cookie schrieb: Zur Zugabe kamen die Jungs etwas verzögert, mussten sich wohl erst einen Eimer Wasser über den Kopf kippen oder so. Vom Feuchtigkeitszustand her wäre es vermutlich gar nicht aufgefallen. Sie hatten auch ein Handtuch dabei, und beim ersten Lied machten Björn und Clemens abwechselnd den Bademeister und ließen à la Saunaaufguss das Handtuch über ihren Köpfen kreisen.
Toller Bericht über ein tolles Konzert in weniger toller Location, ich hätte die Lieder ohne Hilfe nicht mehr zusammen bekommen. Gruebel
Das Handtuch war übrigens das neue Tourshirt Klugscheiss

Aber es war auch schön zu beobachten, wie insbesondere Ingo immer wieder die Nähe zur Nebelmaschine suchte, die wohl wenigstens für einen winzigen Lufthauch sorgte.
Zitieren to top
1
#10
Ah - das Tourshirt! Das konnte ich von meinem Platz aus gar nicht erkennen! Nick

Ja, bei der Nebelmaschine war ich mir über den Effekt nicht so ganz sicher, in der Dampfsauna fühlt es sich ja auch immer noch heißer an...
Das Ingo da die Nähe suchte, war mir gar nicht aufgefallen, klärt aber die Frage.

Ich hatte mich zwischendrin auch schon gefragt, ob es wohl eine Sprinkleranlage gibt... Frech

Dän oder Clemens, weiß gerade nicht mehr, wies darauf hin, dass das nächste Konzert ja in der selben Halle im Februar stattfinden würde. Da könnte man dann ja die Heizung abstellen und die Fenster öffnen. Wenn man dann beide Konzerte zusammennimmt, stimmt es wieder...


Und vielen Dank für die Blumen euch allen peinlich
Zitieren to top
2


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Göttingen am 08.12.2018 N.H. 15 2.388 31.01.2019, 17:04
Letzter Beitrag: Alte1313Bekannte

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste