Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Kleiner Konzertbericht Tufa Trier 13.03.2019
#11
Zitat:Gott sei Dank war trotz Sturmwarnung kein Sturm.

DEM muss ich heftig widersprechen.
Pechvogel
Ursprünglich wollte ich um 18h los, zu dem Zeitpunkt hat es aber dermaßen gestürmt, geregnet und der Wind gepfiffen, dass ich nach dem Studium des Regenradars beschloss, noch etwas zu warten. Daher wurde es fast 45 min später- unter normalen Umständen wäre ich da schon angekommen!

Schließlich wurde es wieder heller, ich kam trocken in mein Auto.
Allerdings wusste ich schon, dass ich nochmal in dieses Wetter reinkommen würde, denn der Tornado in der Nordeifel in Roetgen unterhalb von Aachen, auf den Ivonne mich heute ansprach, entsprang einer Wetterfront, die von oben leicht rechts nach unten zog!
Im Aftergow erfuhr ich später, dass der Tourbus auch ein Stück über Land durch die Eifel angereist und sogar durch Schneeschauer durchgefahren war!?!

Noch im 1. Drittel der Autobahnstrecke, fuhr ich durch kurze Aquaplaning-Abschnitte, musste mein Tempo von 120km/ langsam über 100km/h auf 80km/ reduzieren und fuhr mit der höchsten Scheibenwischer-Stufe in der Schlange auf der rechten Seite.

Ich kam mir fast vor, wie in der Waschanlage, besonders als mich ein LKW links überholte und mir eine volle Ladung WASSER überspritzte, so dass ich dachte, Wellen schlagen über mir zusammen!!!
Zu dem Zeitpunkt fuhr die Autoschlange rechts nur noch mit 50km/h, was auch mein Glück war, denn bei DER Wasserladung fuhr ich sekundenlang blind!
Cool
Auf der Gegenfahrbahn blinkte es blau, später nochmal rechts im Ort neben der Autobahn, zusätzlich blitzte es mehrfach taghell. Die Fahrbahn schimmerte irgendwie weiß- ich vermutete Hagelkörner en masse, die vorher runtergekommen sein mussten!
GUT, dass ich erst später los gefahren war!
Strike

Entsprechend aufgekratzt und hibbelig kam ich endlich gegen 19.30h auf dem Parkplatz in der Nähe der Tufa an, zum Glück fand ich noch EINE freie Stelle!
Meinen Knirps schleppte ich ungeöffnet in der Plastiktüte mit, denn „Oh Wunder“! Es tröpfelte nur noch!
Smile
Als ich rein ging waren nur die ersten 3-4 Reihen gefüllt und die liebe Heike hat mir den Platz direkt links neben sich frei gehalten, sehr lieb! Elisa saß direkt vor mir. Eine weitere Gute Bekannte entdeckte ich in der 4. Reihe.
Nick
Insgesamt redete ich ziemlich viel und nicht zu leise wegen der Hibbeligkeit und ich würde wetten, dass das JEDER der bis dahin anwesenden Konzertbesucher mitbekommen hat! Aber irgendwie musste ich mich ja noch beruhigen VOR dem ersten Ton.
Verlegen
 
Es war ja etwas mehr als 1 Jahr vergangen seit dem letzten Vorpremieren-Konzert in Eschweiler, daher war ich wirklich gespannt, wie es werden würde!

GUT!!!
Ich hatte den Eindruck, dass Eddi und Tobi sich wirklich freuten, wieder loszulegen, was Tobi später in einer Mit-Moderation kurz bestätigte. Sie harmonierten super, alles war irgendwie im Fluss, ging ohne Stocken ineinander über!
Mir fiel positiv auf, dass Eddi am roten Mikrofon-Ständer für den Looper eine Halterung für seine Wasserflasche angebracht hat, aus der er auch regelmäßig und ohne Hektik trank.
Bei dem Vorpremieren-Konzert war das ein großes Manko gewesen! So kamen einfach ganz selbstverständlich kleine Ruhe-Inseln rein, die seiner Stimme und der ganzen Athmosphäre sehr gut taten.

Ich war etwas überrascht, dass „Mit dir will ich fliegen“ schon als 4. oder 5. Lied dran kam, das war in der Vorpremiere nämlich das Schlusslied gewesen.
Es war vollkommen richtig, wenn auch spontan und zu laut, meiner Freude über mein Lieblingslied mit „Oh wie schön!“ lautstark Ausdruck zu verleihen! Wunderbar war deshalb die Reaktion aller anderen, denn ihnen schien es genau so zu gehen, nur ohne mein vorlautes Aussprechen.
Flöt
 
Da ich die CD noch nicht hatte, erbat ich mir von Leon am CD-Verkaufstisch einen Challenge-Vorschlag-Zettel (hellblau in DIN A5) und sagte, dass ich vorhätte, sie zu gewinnen, sonst käme ich nachher wieder!
Mit meinen besten Energie-Wünschen ließ ich meinen Vorschlag dann in den am rechten vorderen Bühnenrand aufgestellten Geigenkasten flattern. Er lag ziemlich mit bei den obersten.
Zwinker
 
Vier Zettel wurden herausgefischt und abwechselnd vorgelesen. Den 3. Vorschlag weiß ich nicht mehr."..."

Der 4. Vorschlag war, das die beiden einen Disco-Fox mit mindestens einer Drehung tanzen sollten.

Als 2. wurde tatsächlich mein Zettel gezogen.
Jubelhuepf
Tobi meinte beim Vorlesen, dass er ihn nicht so gut lesen könne – beim Schreiben hatte ich mir genau aus der Befürchtung heraus jedoch erst ab dem 4. Wort mehr Mühe gegeben.
"Nennt von A-Z abwechselnd Musikgruppen oder Solo-Künstler und stimmt 2-3 Lieder davon an."

Tobi schlug vor, dass sie von jedem Buchstaben ein Lied anstimmen sollten… Die Farbe der Zettel schien auch neu zu sein, Eddi sprach von grün und ich weiß noch , dass sie in der Vorpremiere weiß und doppelt so groß waren - Hier wird also Papier eingespart!

Der 1. Vorschlag wurde von Eddi vorgelesen – "Singt ein Duett aus Reinhard Mey und Klaus Kinski!"

Und das bekam dann den meisten Applaus! Sehr schön, wie Eddi besonders grimmig schaute, denn Tobi wollte unbedingt den Part des Reinhard Mey haben!
Er spielte schon ein paar Zeilen vom Lied und sang dazu, von Eddi kurz und knapp mit bedrohlichem Blick ergänzt, als ihm plötzlich einfiel, dass der Künstler gar kein Klavier, sondern Gitarre spielt!
Doenk
Also flux vom Klavier weg gerannt, die Gitarre geschnappt und direkt weiter gesungen und gespielt! Wirklich famos!
Klavier  Flitz     Gitarre
 
Genau DAS ist einfach unnachahmlich spontan und fantastisch und MUSS man einfach live erleben!
Daumen hoch Daumen hochDaumen hochDaumen hoch Daumen hoch


Nette Anekdote noch von Tobi: als ich meinen Wohnort erwähnte, meinte er, dass er den "kennt", da er einen Mit-Kommilitonen hat, der von da kommt!
Ich fragte nach dessen Namen, und als ich meinte, dass der Posaune spiele? In dem Fall wäre das der Neffe einer Freundin und die Eltern würde ich kennen:
"So klein ist die Welt!" Da musste ich Tobi recht geben!
Großes Grinsen
Ich versuche morgen noch, einige Fotos anzuhängen.
Zitieren to top
1
1
#12
Vielen Dank für deine Ergänzungen!
Und für das Erklären der Challenges.

Ja, die Welt ist wohl wirklich klein Nick
Zitieren to top
#13
Richtig schöne Berichte habt ihr da geschrieben, da war ich doch wieder mal ein bisschen mit dabei.  Nick
So begeistert, das ist doch schön, wenn Eddi mal einen aktiveren richtigen Manager hätte, denn würde es noch viel besser laufen meiner Meinung nach, da muss einfach viel mehr die Werbetrommel gerührt werden. 
Er ist gut, das wissen wir ja, nur es wissen sonst nicht allzu viele Leute, schon gar nicht Nicht-Wise Fans, das ist das Problem.
Zitieren to top
3
#14
Mir ist noch was eingefallen:

Gleich beim Lied VOR „Mit dir will ich fliegen“ gab es eine kleine „Kabbelei“, weil Eddi die Gitarre erst noch nach oben stimmte. 
Tobi meinte, dass Eddi dann bestimmt wie „immer“ anschließend vergessen würde, sie wieder runter zu stimmen, was Eddi „halb“ zugab.
Er vergaß es diesmal nicht, ging danach aber ans Klavier und sagte, dass er es deshalb nicht direkt zu machen brauchte, weil er anschließend ja Klavier und nicht Gitarre spielen würde...
Tobi ging für seine Klavierpause dann hinter die Bühne.

Später, NACH der Challenge nahm Eddi seine Gitarre, wollte sie stimmen und suchte den Aufsatz, den er dafür braucht, er fragte laut, ob den jemand gesehen hätte.

Aus dem Publikum rief dann eine Stimme, dass er mal in den mittlerweile geschlossenen Geigenkoffer auf dem Barhocker schauen sollte!
Und siehe da- tatsächlich hatte er den auf den Zetteln darin abgelegt!
Großes Grinsen
Da war er ECHT froh, denn da hätte er den nie gesucht und Gitarre stimmen ohne den Aufsatz ginge eben gar nicht!
Zwinker

Fotos Smile

Das eine Foto zeigt das Challenge-Duett mit dem grimmigen Blick von Ed Kinski!
Großes Grinsen


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
                   
Zitieren to top
#15
Die 3. Challenge fällt uns auch nicht mehr ein. War irgendetwas wise-guys-bezogenes, glaube ich.

Noch ein Anekdötchen:
Ganz am Ende bei den standing ovations warf Eddi durch eine Handbewegung seinen Mikrofonständer um. Den hob er dann auf und hielt ihn cool rockerbandmäßig quer vor seine Knie und rief übermütig präsentierend in Richtung Tobi, der sich immer noch verbeugte und im Applaus sonnte: "Tooobi Hebbelmann!!!" Lach
Zitieren to top
1
#16
Genau!
DAS musste irgendwann passieren, da er mit der Gitarre schon mehrfach irgendwie dran gekommen war!

Er hätte dramaturgisch keinen besseren Zeitpunkt dafür finden können!
Lol
Zitieren to top
1
#17
Das sich so richtig "grobmotorisch Eddi mäßig an" (nicht bös gemeint) da glaub ich, dass da viele lachten Nick
Zitieren to top
1


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Kleiner Konzertbericht Konzert Eddi in Wiesbaden am 15.3.2019 Rosalia 5 983 18.03.2019, 18:12
Letzter Beitrag: Rosalia

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste