Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Rhein-Mosel-Halle, Koblenz, 02.02.2019
#1
Vor dem Konzert:
Zusammen mit Andreas und seiner Freundin ging es von Siegen nach Koblenz, wo wir gegen halb elf Uhr ankamen. Ich lies die beiden raus und ging noch etwas shoppen, bevor ich um 13 Uhr mein Hotel aufsuchte und ein Mittagsschläfchen hielt. Gegen halb vier gings dann ins Weindorf, ein Restaurant direkt am Konzertort, wo es ein sehr lustiges Forentreffen und leckeres Essen gab. Ich glaube, wir haben die anderen Gäste ganz gut unterhalten Großes Grinsen. 4 Absagen standen 5 unerwartete Gäste gegenüber, so dass wir am Ende eine Truppe von über 15 Leuten waren. Kurz vor 20 Uhr waren wir dann alle auf unseren Plätzen. Schön war, dass die drei Personen, die zwischen Zurveela und mir saßen, kein Problem damit hatten, zur Mitte hin aufzurücken, so dass wir nebeneinander sitzen konnten.

Das Konzert:
Das erste Lied des Abends war "Musik von deinen Alten Bekannten", direkt gefolgt von "Hi Hi Hi" und der Begrüßung des Publikums durch Dän. 


Vorstellung der Band:



Bei "Der Dings" hat sich Dän diesmal beinahe "tänzelnd" zu den drei anderen gesellt als es um die "Ansprache" von Petrus ging. Als Clemens dann überlegte, wie sein Name ist, hat Björn sich völlig genervt abgedreht (gespielt natürlich), dass gab es so vorher auch nicht. Ohne Ansage ging es dann weiter mit "Perfekt", anschließend fragte Dän, wer denn schon mal in einem Konzert war: Aha, etwa 10%. Da sich bei der Gegenprobe nicht die restlichen 90% meldeten, meinte er, dass einige es wohl nicht mehr wissen würden. Er erklärte dann auch, was auf ihren Shirts zu sehen wäre, nämlich Batman bei Björn, Bugs Bunny bei Ingo, Commodore 64 bei Nils, Bärbel Dieckmann bei Clemens und Bartman bei ihm, auch das wären alte Bekannte, wobei einige unter Dreißigjährige sich bei einigem schon fragen würden: Hä? Was? 

Überleitung zu "Unprofessional" :


Es folgte "Unprofessional". Björn übernahm für die nächste Ansage und wies darauf hin, dass er der einzige wäre, der eine Jugendlichkeit und Frische in die Band bringen würde, was aber sehr einsam machen würde. 

Überleitung zu "Nordseewind" :



Nach "Nordseewind" übernahm Clemens und lobte Dän als tollen Texter und Sänger, der auch privat klasse wäre. 

Ansage zu "kleiner Terrorist" :


Nach "Kleiner Terrorist" kam sofort "Billig Jeans" und einige Konzertbesucher schienen erst im Refrain zu erkennen, welches Lied da als Grundlage diente. Anschließend folgte die Ansage, dass die vielen Idioten, die es auf der Welt gibt seit einiger Zeit von überwiegend alten, bösen Männern angestachelt werden 


Erklärung Misereor:



Nach dem nun folgenden Lied "Bedingungslos" meinte Dän noch, dass er großer Fan von Ingos Kompositionen sei. Er mag zwar auch Clemens' und Nils' Kompositionen, aber Ingo würde eben erst komponieren, seit er bei den AB ist, während die anderen beiden das schon sehr lange machen würden. Er wies dann auch auf den Merchandisestand hin 

Merchandisestand und Überleitung zu "Zur falschen Zeit" :



Björn beherrscht alle drei Lagen und würde jetzt das Lied "Zur falschen Zeit" in der Baritonlage singen, es gibt außerdem einen gesprochenen Teil in der Basslage sowie ein Solo mit Nils in der Tenorlage. Damit war die erste Konzerthälfte auch schon wieder vorbei, das geht echt jedesmal schneller.

Nach der Pause ging es weiter mit "Montagsallergie" und Däns Erklärung, dass Nils, obwohl er ständig auf die Uhr schaue, es nicht eilig hätte. 

Überleitung zu "Nur du allein" :


Einige Gedanken dazu, wie man jemandem helfen kann, erklärt das Lied "Nur du allein". Clemens übernahm die nächste Ansage und wies darauf hin, dass sie 2018 124 Konzerte gespielt haben und dabei viel Zeit miteinander verbracht haben


Überleitung zu "Penny Lane" :



und es folgte "Penny Lane". Björn erzählte dann, dass sich immer wieder Konzertbesucher beschweren, weil bei drei oder vier Liedern Musik dabei wäre, obwohl sie für a cappella bezahlt hätten. 


Mundschlagzeug:


Nach einer beeindruckenden, mit viel Applaus bedachten Mouthpercussion ging es weiter mit "Sie bricht mir das Herz" und diesmal vergaß Ingo das Jammern nicht. Dän ging dann auf die Klärung der Sekundärfrage nach der Wasserversorgung auf der Bühne ein 


Wasserversorgung:



Dann folgte eine kleine ungeplante Pause, weil Björn vergaß, für das nächste Lied einzuzählen, als er es dann doch endlich tat, musste er während Clemens' Intro zu "Verboten" die ganze Zeit grinsen, so dass ich mich schon fragte, ob er es noch rechtzeitig schafft, sich zu beruhigen. Es klappte ganz wunderbar und mir hat gut gefallen, dass seine Stimme diesmal deutlicher zu hören war. Ohne weitere Ansage folgten dann noch "Wir sind da" und "Radio" sowie mit der Ansage zu Individualität, die man sich erhalten solle "Ich habe kein Tattoo". Danach folgte der Hinweis auf den Shop Spreadshirt, wo man sich ein Shirt mit dieser Aussage bestellen könnte und sie überlegen zur Zeit, ob es das auch als Tattoovorlage geben sollte, sowie der Dank an alle, die heute gearbeitet haben und separat an Licht- und Tontechniker. Außerdem bat er noch darum, dass Björn, wenn er gleich zum Merchandisestand käme, noch keine Autogramme geben sollte, denn er wäre zwar jung, aber keine Frau. Dann folgte "Wir sind Alte Bekannte" und anschließend die Zugaben "Rechthaben ist geil", "Mädchen, lach doch mal" und "Schönste Stadt".

Afterglow:
Hier sangen sie "Junimond", was Andreas und ich uns gestern unabhängig voneinander von den AB gewünscht hatten, dass klingt live einfach klasse! Ich habe mich nun doch entschieden, das Tourposter zu kaufen (ich hatte schon bei jedem bisherigen Konzert damit geliebäugelt, es dann aber gelassen, weil ich nicht wusste, wo ich es aufhängen sollte. Das weiß ich zwar immer noch nicht, aber irgendwann gibt es dieses Poster nicht mehr...) und habe es mir auch signieren lassen. Als ich damit "durch war" wollte ich Ingo noch fragen, ob und wie sie eigentlich auf Fehlinformationen in Zeitungsberichten umgehen. Er wurde aber so belagert von "unserer" Weindorf-Gruppe, dass es relativ lange dauerte, es ging unter anderem um die CD-Produktion, Björns Urlaub und ähhh...mehr weiß ich gerade gar nicht  Gruebel . Als ich dann jedenfalls fragen konnte, meinte er, dass sie da gar nicht drauf reagieren würden, weil sich das eh niemand merken würde. Ihm wäre auch nicht so richtig klar, was diese Zeitungsberichte bringen würden, vielleicht kämen 1-2 Leute dadurch mal in ein Konzert aber sonst? Außerdem würde von diesen Reportern auch keiner zu ihnen kommen und über das Programm reden, die schreiben das, was ihnen noch im Ohr geblieben ist. Solange das nicht ins beleidigende oder schädigende geht, gibt's da also keine Reaktion. Es ist echt klasse, wie lange sich Clemens und Ingo (ja, er hat eine schöne Sprechstimme und kann die auch gut einsetzen) Zeit nehmen für den Afterglow, vor allem da Ingo diesmal auch etwas müde war und noch etwa 160km mit dem Auto nach Hause zu fahren hatte. Dann brachen wir jedenfalls alle nach und nach auf und ich fuhr zurück ins Hotel. Nach einem sehr umfangreichen und auch hier leckerem Frühstück gings nach Hause, diesmal bei fast leeren und durchgehend trockenen Straßen ohne blendende Sonne mit Tempo 160 (Warum muss ich in solchen Fällen immer an "King of the Road" denken Flöt Großes Grinsen) und ohne einen einzigen Stau!
Zitieren to top
8
2
#2
Vielen Danke für deinen Bericht wieder!
Schön geschrieben wie immer.
Zitieren to top
#3
Ich fange schon mal an, mit meinen Ergänzungen, ehe sie mir wieder entfallen...
Flöt

- Als ich mit meinem Auto um die Rhein-Mosel-Halle herum fuhr, um zum Parkplatz des Weindorfes zu kommen, bog gerade der AB-Van in die Parkgarage des Künstlereinganges ein, Björn saß am Steuer.
Ich hatte den Eindruck , dass er gerade gedreht hatte, um dort hinein zu fahren, denn sonst hätte ich ihn als Fahrer vom Winkel her nicht erkennen können.
Witzigerweise kam bei meiner Heimfahrt ein Kölner Privatwagen ebenfalls (rückwärts) aus dieser Einfahrt heraus, den ich dann auf der Heimfahrt wieder irgendwann vor und dann hinter mir hatte.... und richtig- er bog auf die A61 in Richtung Köln ab, was ich mit 2x Warnleuchten-Blinken als Gruß quittierte.
Flöt

- Beim Erzählen von Dän bezüglich der gemeinsamen Festivalauftritte von Clemens und Björn während ihrer Zeit in holländischen A Capella Bands, glaubte ich verstanden zu haben, dass sie ja nach den Auftritten was gemeinsam getrunken hätten statt geraucht...

- Im Afterglow ging ich anders als sonst diesmal zuerst zu Dän, der mich direkt fragte, ob seine Antwortmail mich erreicht hätte, was ich natürlich bejahte. Er freute sich zu hören, dass seine ausführlichen Antworten im Forum viel Anklang gefunden haben.

- Nils konnte ich im AG endlich mal fragen, welchen Teil der Melodie von "Nur du allein" ihm denn als erstes eingefallen sei, da er ja unmöglich die komplette Melodie des gesamten Liedes fertig im Kopf haben konnte?! Darauf sagte er, dass er zuerst ein Stück der Begleitmusik beim einfach so Anschlagen der Klaviertasten gespielt und dann was aus dem Bauch heraus dazu gesungen hätte.

...
Zitieren to top
3
1
#4
Vielen Dank für deine 2 ausführlichen Berichte IvonneBlumenbring
Das war sicherlich ein Superwochenende, mit gleich 2 Konzerbesuchen. Smile
Zitieren to top
#5
Danke dir für deine Ergänzungen. Das klingt ja auch wieder nach besonderen Erlebnissen.
Zitieren to top
#6
Ach menno, ich wäre so gerne dabei gewesen. Träume
Aber sollte eben nicht sein, durch deinen Bericht, Ivonne, war ich nun wenigstens ein bisschen mit dabei.  Daumen hoch
Eine muntere Truppe muss da gewesen sein, 15 Leute, holla, das ist ja schon was! Ich kann mir gut vorstellen, dass ihr richtig Spaß hattet. 
Und wohl auch ein schönes Konzert denn mit einem langen Afterglow, so hört es sich an, super. Smile

Na, es wird bestimmt mal weitere Treffen geben, das will ich doch schwer hoffen!
Zitieren to top
4
#7
Es wäre NOCH toller gewesen mit dir und Wise Teddy, Daggi!

Noch ein kleiner Nachtrag zum Konzert von mir:

für mich war es nach Heidelberg (Stehkonzert) das Konzert mit der weit besten Stimmung. OK, gestanden haben nur Teile der ersten Reihe (ganz richtig, unsere Leute) und Ivonne und ich in reihe 6, aber hinter und neben uns wurde auch mitgeklatscht und sogar gesungen. Nick Daumen hoch 

Das ist, wie ich im Afterglow feststellen musste, zumindest bei Nils aber so nicht angekommen. Traurig  Er empfand das Publikum eher als langsam und zäh startend. Aufgrundd er Beleuchtung haben die Jungs wohl nur die ersten beiden Reihen sehen können. Eine Besucherin, die mit Nils sprach meinte dann, in reihe eins seien doch richtige Fans gesessen, was Nils dann kräftig bejate Zwinker aber ansonsten waren die ersten zwei Reihen doch wohl eher verhalten, wollten erst überzeugt werden, wie Nils es formulierte. Ich habe dem denn mal für die reihen sechs und sieben widersprochen, hoffe, es hat ihn etwas getröstet.

Bei Wir sind da hat er nach meiner vorsichtigen Einschätzung seinen eigenen Rekord im Ton singen ohne zu atmen eingestellt. Ich habe mehrfach zu Ivonne gesagt "Atme, Nils, atme!" Das war schon übermenschlich. Hab ihn im AG drauf angesprochen, wie er das macht. Er meine erst Kiemenatmung, er sei halt ein Fischkopp. Als ich deutlich machte, dass ich die Frage erst gemeint hatte und es mich als Chorsängerin wirklich interessiert, meinte er: viel Übung. Zudem sucht er sich dafür eine Lage aus, die ihm besonders gut liegt (was ich als Chorsängerin leider nicht darf). Und er hätte im Biologie-Studium mal einen Lungenfunktionstest gemacht. Seine kommilitonen häten so bei 3 bis 4 Litern gelegen, Herr Olfert bei 5. Ok, ab sofort mach ich mir keine Sorgen mehr. Kicher 

War jetzt schon der zweite AG, bei dem ich mich sehr nett mit Herrn O. unterhalten habe, wir werden langsam warm miteinander. Nick

Ansonsten war der Preglow einfach nur genial! So schön, mal einige Mitglieder persönlich kennen zu lernen. Gerne wieder! Daumen hoch
Zitieren to top
2
1
1
#8
Danke auch für deine Eindrücke!
Das war ja echt ein gelungener Abend!
Zitieren to top
#9
Danke für Eure Berichte!
Ich habe nichts hinzuzufügen.
Es war ein rundum schöner, fröhlicher Nachmittag+Abend!!! Nick
Zitieren to top
1
#10
Danke für den Bericht, Ivonne. Normalerweise schreibe ich ja selber Berichte, aber diesmal war keine Setlist da. Ich habe nach dem Konzert dann Nils gefragt, ob das an der neuen Schlauuhr liegt. Er meinte allerdings, die Setliste würde nicht mehr da liegen, weil sie die Liedreihenfolge nun auswendig wissen. Ich solle einen Konzertbericht doch komplett aus der Erinnerung schreiben. Hätte ich wahrscheinlich auch gemacht, wenn ich zurzeit nicht so wenig Zeit hätte. Daher bin ich sehr froh, dass jemand anderes die Erinnerung festhalten konnte Smile

Björn sagte im Konzert ja, er würde noch im Februar nach Thailand fahren. Ob das jetzt wahr ist oder nur für den Gag war, weiß ich natürlich nicht. Aber ich habe ihm nach dem Konzert mal Fotos von meiner Schwester gezeigt, die im Januar erst in Thailand war. Das ist eine Urlaubsreise, die sich lohnt und ich beneide darum nicht nur meine Schwester, sondern ab jetzt dann auch Björn. Ich hoffe, er wird davon Fotos bloggen.

Für mich war es das erste Mal seit langem ein Konzert mit zugewiesenen Plätzen. Das tat mir wegen meiner "Erste-Reihe-Neurose" aber auch mal ganz gut. Vor den Konzerten in Rennerod und Marburg habe ich mich ja ein wenig verrückt gemacht, um einen Platz in der ersten Reihe zu kriegen (in Rennerod wurde es nur Reihe 3, aber in Marburg saß ich dann tatsächlich den Alten Bekannten gegenüber). Aber zu wissen, dass man einen fest zu gewiesenen Platz hat, tut auch gut. Ich bin also erst relativ spät losgefahren, hab in Koblenz noch bei Freunden zu Abend gegessen und habe dann beim Freibad geparkt. Dort hat man im Winter sehr gute Chancen auf einen kostenfreien Platz, auch wenn man dann noch eine halbe Stunde laufen muss. Aber ich mag Spaziergänge.
Auch wenn es nach dem Konzert dann sehr knapp wurde. Denn der Freund, bei dem ich zuvor gegessen hatte, feierte in seinen Geburtstag rein. Und so war ich hin und her gerissen zwischen Afterglow und pünktlich vor Mitternacht wieder bei ihm zu sein, weil ich ja noch diesen halbstündigen Spaziergang und zehn Minuten Autofahrt miteinberechnen musste. Aber es ging auf, 5 vor 12 war ich da Großes Grinsen

Diesmal war ich jedenfalls in Reihe 12. Die Karte habe ich relativ spät bekommen und um mich herum waren lauter Erst-Konzertgänger. Das merkte ich schon daran, dass sie vor dem Konert googelten, ob denn auch Wise-Guys-Lieder gesungen würden. Da hätten sie auch mich fragen können. Und bei der Umfrage (schön, dass die Alten Bekannten diese alte Wise-Guys-Tradition nun langsam wieder aufleben lassen) habe ich noch deutlicher gesehen, dass ich hier allein auf weiter Flur mit Konzerterfahrung saß.
Besonders unangenehm war es dann später bei den Standing Ovations. Während die erste Reihe (ich vermute mal, das sind diejenigen, die hier bereits geschrieben haben) schnell aufstand, mitklatschte, mitmachte, war ich bei mir der einzige und war selbst bei Nils' Gesangsunterricht unsicher, weil ich weit und breit der einzige war, der mitmachte.

Traurig hat mich natürlich Däns Aussage gestimmt, dass ein weiteres Konzert in Koblenz derzeit nicht geplant ist. Ich wiederhole an der Stelle noch mal meine Leidensgeschichte: Als Schüler lebte ich in Nordhessen und war kein Wise-Guys-Fan sondern eher sogar Fanatiker. Aber ich hatte kein Auto und Bahnfahren war zu teuer, daher musste ich immer Leute finden, die mitkamen, wenn ich auf ein Konzert wollte. Ich freute mich dann auf mein Leben als Student. Denn dafür würde ich in eine Großstadt ziehen und in Großstädten treten ja die Wise Guys auf.
Ich zog also in Koblenz. Das ist wirklich eine Großstadt (also gerade so zumindest...). Aber Koblenz war nicht im Konzertplan der Wise Guys. Ein Auto hatte ich noch immer nicht, Bahnfahren war noch teurer geworden, also besuchte ich gar keine Konzerte während meines Studiums (dass zwischen Ferenc und Björn noch ein anderer Bass da war, bekam ich quasi kaum mit). Stattdessen mutierte ich zum Basta-Fan, denn die waren regelmäßig im Café Hahn.
Einmal waren die Wise Guys dann ganz am Ende da, zum Beginn ihrer Abschiedstournee. Also waren die Wise Guys und die Alten Bekannten seit Beginn meines (inzwischen abgeschlossenen) Studiums 2011 zweimal da. Ich habe eine 100%-Quote für diesen Zeitraum, die ich halten möchte. Aber obwohl Koblenz im letzten Lied sehr schön besungen wurde, werden sie so schnell nicht wiederkommen. Blöderweise hat Ingo mir letztens das gleiche für Rennerod (ich wohne aktuell nur zwei kleine Orte von dort entfernt) gesagt.

Aber inzwischen habe ich ein Auto. Und die Kosten der Bahn sind mir relativ egal. Ich weiß zwar noch nicht, wo ich die Alten Bekannten das nächste Mal treffen werde, aber ich wage mal zu behaupten, dass ich nicht warten werde, bis sie sich wieder nach Koblenz verirren.

P.S.: Danke an Wise Teddy und Rosalia, dass ihr mich nach meinem letzten Konzertbesuch darauf aufmerksam gemacht habt, dass die Alten Bekannten in Koblenz auftreten.
Zitieren to top
1
1


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Halle (Saale) Steintor Variete 06.06.19 MOSFB 8 327 14.06.2019, 07:18
Letzter Beitrag: MOSFB
  Rhein-Sieg-Halle Siegburg am 23.02.19 Daggi 11 846 19.03.2019, 12:56
Letzter Beitrag: Fi2015
  "Halle 32" Gummersbach, 12.01.2019 Ivonne 11 745 16.01.2019, 06:24
Letzter Beitrag: Alte1313Bekannte
  Konzert am 3.3.2018 in Halle (Saale) MOSFB 9 1.618 18.03.2018, 21:13
Letzter Beitrag: MOSFB

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste