Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Serenadenhof, Nürnberg, 05.09.2019
#1
Vor dem Konzert:

Pünktlich um 15.30 Uhr sind N.H. und ich losgefahren und waren zweieinhalb Stundenn später genauso pünktlich am Serenadenhof, wo Serena uns schon in Empfang nahm. Wir drei waren Dank ihr zuständig für den Misereorstand, 2 alte Hasen und ich Neuling. Eine süße situation gab es da. Ein Tennager-Mädchen sah die Bienen, die es als Dankeschön gab und meinte nur "Ohhhhh wie süüüüß!" Das hörte ihr Vater, der eigentlich am Merchandisestand anstand. Ohne sich umzudrehen oder auch nur eine Miene zu verzieren zückte er einen 5 Euro schein und kaufte ihr die Biene! Wir haben uns gekringelt vor lachen. Als drei der letzten nahmen wir dann 19.25 Uhr unsere Plätze ein und stellten als erstes mal fest, dass die Schirme an der Decke fehlten, was sehr schade war, fehlte doch die beeindruckende Optik des Testkonzertes. Die Location an sich war aber schon beeindruckend.



Das Konzert:


Beatboxend ging es los mit "Es macht Spaß, auch mal nett zu sein" und "Das Leben ist schön", diesmal nicht aus dem Dunkel heraus, weil es Open air und einfach noch hell war. Beim 2. Lied hatte diesmal nicht Ingo einen kleinen Choreo-Patzer sondern Clemens, aber ich denke mal, noch 2-3 Konzerte, dann wird auch dass sicher sitzen. Dän begrüßte uns zu ihrem ersten Auftritt im Serenadenhof und meinte, das wäre einer der weigen Orte, an denen Bäume mit in den Stuhlreihen sitzen.
Ansage zum Filmen:
Sie stellten sich wieder v-förmig auf und posten, was für große Erheiterung sorgte. Dän bedankte sich auch noch explizit bei allen, die die CD gleich bei Erscheinen gekauft haben, denn so hat es die Platte auf Platz 9 der deutschen Album-Charts geschafft und ist damit ein Top-Ten-Album, egal was ab der zweiten Woche damit passiert. Das Album heißt "das Leben ist schön" und den Titelsong haben sie auch schon gesungen, aber sie wissen auch, dass es schlechte Tage gibt.
Ansage zu "Heute ist mein Tag" :
Da hilft nur ein Lied, dass "Heute ist mein Tag" heißt. Nils ist inzwischen textsicher und braucht seinen Spickzettel nicht mehr. Die Stelle, wo Ingo und Dän hoch singen, klang diesmal besser als im Testkonzert, es spielt sich alles immer mehr ein. Nach dem Lied schaute Dän grinsend auf die Liste und meinte, es ist gut, dass die da noch liegt, es ist zwar schon das siebente Konzert, die Reihenfolge wechselt aber immer noch. Dann wies er darauf hin, dass es den Trend der Urbanisierung gibt,
Ansage zum 1. Cover:
Auch hier war eine Entwicklung zu hören, es war alles runder und auch Clemens' zweite Strophe habe ich diesmal besser verstanden. Als das Lied zu Ende war, tat Íngo so, als wäre er gerade erst aus Gedanken erwacht und fragte sich, was in den letzten ca. 3 Minuten passiert ist, zum Schreien komisch! Übergangslos ging es weiter mit "Sonnenschein" und Däns Hinweis, dass sie die alten Wise-Guys-Lieder singen dürfen.
Ansage zu "Du bist wieder hier" :
Auf "Du bist wieder hier" folgte dann Clemens Ansage, dass die Achtziger Jahre toll waren
Überleitung zum Medley:
Während der Ansage und dem grandiosen Beatboxteil saßen Ingo und Nils im Hintergrund, jetzt standen sie auf, denn das 80er-Jahre-Medley begann. Es war die gleiche Reihenfolge wie beim Testkonzert
Titel des Medleys:
. Diesmal ließen sie genügend Zeit für den Applaus, das spielt sich auch immer besser ein, bevor sie mit "Wenns nach mir ging" begannen. Bei der Strophe über Trump gab es mehrfach Applaus. Für alle unter 40 Jahren erklärte Dän dann noch, das alle Lieder des Medleys Hits der achtziger Jahre waren, die Clemens jetzt für sie neu arrangiert hat. Vor der Pause kommen jetzt noch zwei Titel, aber erstmal möchte er noch auf Misereor hinweisen, "die hoffentlich heute da sind?" wo ich mich spontan fragte, wie vergesslich er ist, war er doch vor Beginn des Einlasses an uns vorbei gegengen und hat uns begrüßt. Das fiel ihm dann auch wieder ein (Serena saß in der ersten Reihe!) und er erklärte, dass um 2 Euro im Monat gebeten wird, um religionsunabhängig soziale Projekte vor Ort zu unterstützen. Ausdrücklich lud er auch AFD-Wähler und ~ Sympathisanten auf, zu spenden, schließlich würde Misereor mit dieser Arbeit Fluchursachen bekämpfen.

Überleitung zu "schöne neue Welt" :
mit dem nächsten Lied "Schöne neue Welt" wollen sie da einen Gegenpunkt gegen zunehmenden Nationalismus setzen und eine neue Utopie entwerfen. Nach dem Lied übernahm Björn und meinte, dass man nach dem Besuch am Misereor-Stand einfach nach links weiter rücken könnte. Dort steht ihr Merchandise-Stand, wo man Dinge kaufen kann, die das Leben etwas schöner machen. Die CDs wären z.Bsp. sammelbar. wenn man also schon das erste hat und heute das zweite Album kauft hat man schon eine komplette Sammlung.
Überleitung zu "Partykracher" :
Als letztes Lied vor der Pause folgte "Partykracher" und Serena, N.H. und ich verzogen uns an den Misereorstand.



Nach der Pause ging es weiter mit "Ich habe kein Tattoo", wo Ingo diesmal niemanden so richtig "ansingen" konnte, weil der Abstand von der Bühne zum mPublikum relativ groß war. Dän kam dann nochmal auf die Outfits zu sprechen
Überleitung zu "Bedingungslos" :
folgte "Bedingungslos". Björn übernahm und erklärte, dass man nicht nur andere lieb haben sollte, sondern auch und gerade sich selbst,
Übrerleitung zu "Erober' deine Welt" :
und es folgte "Erober' deine Welt". Ingo "lief" da wieder auf seiner Holzkiste und wirkte dabei deutlich sicherer als in BG. Übergangslos ging es weiter mit "Der perfekte Mann" und die Pointe am Ende kam ziemlich gut an. Dän übernahm wieder und meinte, dass er Fan seiner Kollegen ist. Die 80er Jahre wirken immer noch nach,
Überleitung zum 2.Cover:
Direkt danach folgte "Verboten" und Clemens Ansage, dass er sich zwar von Verboten jeder Art genervt fühlt,
Überleitung zu "Ich kann nicht klagen" und "Viel zu verliebt" :
Im nächsten Lied geht es um gründlich mißlungenes erstes Date und sie starteten mit "Viel zu verliebt". Allerdings ist Clemens im Intro über seine eigenen Füße gestolpert, womit der Rhythmus nicht mehr stimmte und sie in Lachen ausbrachen. Clemens entschuldigte sich bei Ingo und sie bagannen von vorn. Wie beim Testkonzert auch, hielt es mich bei dem Lied nicht mehr auf dem Stuhl, allerdings blieb ich damit die Einzige. Am Rand standen zwar noch ein paar Leute, die auch tanzten, aber der Großteil war das ganze Konzert über sehr sitzfest. Die Stimmung war zwar gut, kam aber bei weitem nicht an das Testkonzert ran. Weiter ging es mit "Wo der Pfeffer wächst" und "Perfekt", anschließend sagte Dän schon das letzte Lied im regulären Programmteil an und bedankte sich in gewohnter Form bei allen, die heute einen Job gemacht haben, vom Einlass, über Catering bis Misereor und das war schön, dass ich mich da direkt mal mit angesprochen fühlen durfte. Dann wies er noch darauf hin, dass es einen AG geben wird, nachdem sie sich umgezogen haben -man muss schließlich seine Augen schonen. Außerdem bat er darum, dass wir doch Mundpropaganda machen sollen, damit es keine leeren Stühlele mehr hier gibt. Dann folgte "30 Millionen" und das war um Welten rockiger gesungen, als in BG und hat mir gut gefallen. Das es den Leuten gefallen hatte, merkte man dann an den Standing Ovations. Als sich zum ersten Lied der Zugaben "Montagsallergie" alle wieder setzten meinte meine Sitznachbarin zu mir, dass man da doch eigentlich stehen bleibt und als ich merkte, dass auch die Dame vor mir gern stehen geblieben wäre meinte ich zu beiden, dass wir dann eben stehen bleiben. Bei "Jetzt und Hier" standen dann aber fast alle wieder und ich verließ meine Reihe, um mich zu N.H. zu gesellen und wir machten im Refrain den Flummi im Mittelgang, wie sie so schön sagte. Beim letzten Lied "Wir sind da" verließen wir drei Misereorlis unsere Plätze und gingen wieder zum Stand.

Afterglow:
Die Jungs kamen und ihre Blicke wanderten suchend durch das Publikum, bis sie N.H. gefunden hatten. Sie hatte einen Tag zuvor Geburtstag und bekam ihr persönliches Ständchen "Penny Lane", nachdem Ingo lachend erklärt hatte, dass sie etwa 500 Mails diesbezüglich bekommen hatten. Mehr dazu erzählt sie selber Großes Grinsen.
Dann verteilten sich die Jungs und N.H. und ich machten unsere Runde. Ich wollte gern mit jedem AB ein Foto mit mir im  Misereor - Shirt und das war auch das bestimmende Thema. Björn erkundigte sich, ob ich das das erste mal gemacht habe, und wie es mir gefallen hätte und ich kann sagen, es hat Spaß gemacht, es gab sogar Pizza vom Veranstalter, und meine Mithilfe bei Misereor wird sicher nicht die letzte gewesen sein. Auch Dän erkundigte sich, wie es gelaufen wäre, aber ich hatte keinen Vergleich, daher agte ich nur, dass es mehr war als ich gedacht hätte, aber insgesamt war es wohl relativ wenig. Ich erwähnte auch bei Dän und Ingo, dass mir "30 Millionen" wesentlich besser gefallen hat als in BG und freute beide. Auch "You're in the Eifel now" war besser, worauf Ingo meinte, dass sie da am Anfang (also in BG) ganz schön geschwommen sind. Auch die Setliste wird sich wahrscheinlich noch etwas ändern, sie sind eindeutig noch in der Probierphase, manches was auf dem Blatt gut ausschaut ist live dann nicht optimal. Als Ingo dann feststellte, dass er wieder einmal der letzte ist, verabschiedete er sich und so ging dieses Konzert zu Ende.
Zitieren to top
5
2
#2
Vielen Dank für den super Bericht. Schön, dass es für Nina nen Ständchen gab und dass dir Misereor gefallen hat. Süße Situation mit der Biene.

Hab das EdW von Björns Mod. noch jn den Spoiler repariert.
Zitieren to top
1
#3
Vielen Dank für den Bericht! Roseschenk

Ich freue mich immer total, wenn du mich zu den Konzerten "mitnimmst" und so konnte ich auch heute früh ein kleines Kopfkonzert feiern!

"Wir machten den Flummi" Kicher - ich kann es quasi fühlen...
Zitieren to top
2
1
#4
Erstmal Danke an Ivonne für deinen Beicht!


Dann möchte ich auch mal was zu schreiben....

Ich muss kurz etwas weiter ausholen: Da sich die Alten Bekannten am 05.09.2016 gegründet haben, hatten Sie somit am Donnerstag ihren dritten Geburtstag. Und ich hab mir Gedacht ich könnte was für die Herren backen. Gesagt getan! Also am 03.09. bei Ivonne Zuhause die Küche unsicher gemacht und die Kekse gebacken.... Aber nicht irgendwelche Plätzchen.... sondern das CD Cover und die Herren im Gruppenfoto im Booklett bei „Heute ist mein Tag“ nachgebacken. 

Jetzt wieder zurück zum Konzert. Wie Ivonne schon berichtet hatte, gab es Penny Lane, das ich mir auch gewünscht hab. Wunderschön vorgetragen! Und dann kam MEIN Auftritt (Ich war den ganzen Abend mega aufgeregt und je näher der AG kam umso mehr...). Ich hab den Herren einfach nur gedankt für die 3 Jahre und für den 9. Platz der Album-Charts gratuliert. Und dann gab es die Plätzchen für die Herren. Clemens hat es entgegengenommen und alle 4 anderen standen drum rum und der Karton wurde vom Clemens geöffnet die Box und alle Staunten nicht schlecht Großes Grinsen . Als ich denn die erste Lage abgehoben hab wurden die Augen der Herren immer größer und größer! Und dann war da noch ne dritte Lage mit dem Gruppenplätzchen. Bild folgt. Alle waren schwer beeindruckt von den Plätzchen!

   

Ich hab mich denn direkt mit Clemens verquatscht und er hat sich erkundigt wie ich die Plätzchenausgeschnitten hab, mit einem Skalpell und Schblonen Zwinker

Der ganze Abend war einfach nur klasse Großes Grinsen
Zitieren to top
6
#5
Boah! Grandios!!! Daumen hoch
Zitieren to top
1
1
#6
Danke für den wie immer feinen Bericht, Ivonne. Smile
Und eine tolle Idee hast du da gehabt, Nina, dass sich die Jungs da gefreut haben, kann ich mir gut vorstellen.  Nick
Aber warum haben die Jungs nun ungefähr 500 Mails bekommen, das hab ich nicht verstanden.  Gruebel
Zitieren to top
#7
Die 500 Mails waren dazu da um die Jungs an meinen Geburtstag zu erinnern Zwinker
Zitieren to top
#8
Ivonne, danke für deinen ausführlichen Bericht! Blumenbring  So konnte ich das Konzert noch einmal gut Revue passieren lassen. Ich war an diesem Abend nämlich leider etwas müde. Eigentlich wollte ich an diesem Tag einen langen (Vor-)Mittagsschlaf machen, um nicht nur für das Konzert, sondern auch die nächtliche Heimfahrt ausgeruht zu sein. Aber ein Fall von Skabies in der Kita führte dazu, dass ich die Kinder schon nach dem Mittagessen holen musste. Damit war mein Tagesschlafplan hinfällig. Nun gut, ich setzte also auf die Glückshormone, die mich hoffentlich auch wach halten würden.

Ich kam relativ spät am Serenadenhof an, stellte mich schnell noch Ivonne und Serena vor, wobei mich vor allem Serena sehr herzlich begrüßte.  Friends

Mit gespannter Vorfreude ging ich in das Konzert. Obwohl ich dieses Mal nicht ganz so überwältigt war wie bei meinem ersten Konzertbesuch, füllten sich meine Augen bei "Das Leben ist schön" mit Freudentränen. Ja,in diesem Moment war mein Leben einfach nur schön. Emotional ging es für mich bei "Du bist wieder hier" weiter. Zum einen kenne ich diese Abende, an denen - wie es im Lied heißt - die Gedanken im Kopf Karussell fahren und zum anderen erwähnte Dän in der Moderation explizit Menschen, die an Depressionen leiden. Da musste ich sofort an meine Schwägerin denken, die zur Zeit glücklicherweise gut damit umgehen kann. Und ich dachte an einen Freund meines Mannes, der den Kampf gegen die Depression leider verloren und sich vor einigen Wochen das Leben genommen hat.
Zum Glück konnte mich die anschließende großartige Beatboxdarbietung gut aus diesem traurigen Moment zurückholen. Das war dann wieder so ein Zeitpunkt, wo ich dachte, das nächste Mal nehme ich auf jeden Fall meinen Mann mit! Das muss er selbst erleben, denn das kann ich ihm alles gar nicht in angemesser Weise erzählen.
Insgesamt fand ich die Mischung aus Liedern vom neuen und alten Album sowie Covers stimmig. Sogar die alten Wise-Guys-Lieder haben mich nicht gestört.
Ein ganz klein wenig vermisst habe ich "Verschworen", weil ich das Lied einfach mag. Und "Sensation" hätte ich mir einfach nur aus dem Grund gewünscht, um im Schlussakkord "den höchsten Ton der Welt" (CD-Teaser) live zu hören. Aber mir ist natürlich klar, dass es nicht immer alle Lieder ins Programm schaffen.
Überrascht war ich tatsächlich davon, wie politisch Däns Moderationen zum Teil waren. Nach eigener Aussage hat er sich damit lange zurückgehalten, aber jetzt nutzt er dieses gewisse Maß an Öffentlichkeit, das er genießt, ja schon recht häufig und das finde ich gut.

Im Afterglow habe ich fleißig Unterschriften gesammelt und war sehr froh, allen Fünfen wenigstens Mal kurz in die Augen sehen zu können. Beim letzten Mal in Leipzig hatte ich Björn und Nils nur schnell im Vorbeigehen die CD zum Signieren hinhalten können. Und dann gab es noch den schönen Moment, in dem mein Fangirlherz einen großen Sprung gemacht hat: Also Ingo zum Unterschreiben ansetzte, hielt er kurz inne, sah mich an und meinte: "Wir kennen uns doch aus... Leipzig!" Zwar hatte ich hier schon häufig gelesen, dass er ein gutes Gedächtnis hat. Aber mein kleines Selbstbewusstsein wagte nicht zu hoffen, dass er sich auch an mich erinnerte.  Schwaermsie

Beseelt fuhr ich schließlich heim, um dann auf der Couch mein Nachtlager aufzuschlagen, denn unser Zweijähriger hatte zusammen mit meinem Mann eine Männerbude im Schlafzimmer eingerichtet, wo für mich kein Platz mehr war. Nixweiss

Fazit: Es war ein toller Abend und ich freue mich auf den nächsten Konzertbesuch.
Zitieren to top
3
2
#9
Wow, Nina! Das war ja wkl. ne richtig grandiose Idee und schön, dass sie gut ankam.

Danke auch dir Cate für deine Eindrücke.
Zitieren to top


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Nürnberg am 24.2.2018 Serena 16 6.045 07.03.2018, 17:52
Letzter Beitrag: Wise Teddy

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste