Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Ulm 12.10.2018
#1
Vor dem Konzert:

Ich war 3 Tage bei Ivonne (mit Ihrer 5-Jährigen) und wir haben uns die Zeit in einem Freizeitpark und Schwimmen vertrieben und mit viel spielen Zuhause. Siehe "2bekloppteaufReisen" Zwinker

Dann bin ich zum Freitagmittag nach Ulm gefahren und hab im Hotel eingecheckt. Die Deutsche Bahn hat echt mal einen sehr guten Job geleistet! Die insgesammt 20 minuten Umsteigezeit bei 2mal Umsteigen haben echt gut gereicht! Und ich bin pünktlichst im Hotel angekommen und hab mir dann mal den Weg vom Hotel zum Kornhaus (Veranstaltungsort) angeschaut um diesen später wieder zu finden und dann hieß es warten auf den Livechat, der etwas ruckelig war, aber man hat die wichtigsten Infos herraushören können! 
Und dann hieß es ZZ (Ziemlich Zügig) zum Kornhaus zu kommen weil ich ins Konzert wollte. Und es war schön die Herren ohne zu ruckeln zu sehen. Großes Grinsen Ich saß heute mal neben der Technik und der Toningeneur hat mich freudigst begrüßt und hat sich gefreut dass ich mal neben Ihm sitze. Dass heißt ich saß in der letzten Reihe vor der Wand. Die Mimik sieht man von dort hinten eher nicht, aber ich hab eher auf die Technik geschaut. Der Tonmensch, der wichtigste Mensch des Konzerts ohne Ihn kommen die Jungs NICHT auf die Bühne Großes Grinsen. Er sagt den jungs über dass in-Ear-Monitoring wie es „draußen“ im Zuschauerraum aussieht. Und um 20:02 sagte er dann „GO“ und die Jungs betraten die Bühne.

Ich schreibe zu den Konzerten kaum was, nur dass was besonders ist/war: Nick. Wer sich für die Moderationen zu den Liedern interessiert, dem empfele ich den Bericht aus Düsseldorf vom 06.10.2018 von der lieben Ivonne!

Konzert:

Hi hi hi
Musik von deinen Alten Bekannten
Dings
Perfekt
Unproffessional
Nordseewind
Kleiner Terroist
Billig Jeans
Stern aus Papier
Zur falschen Zeit

Pause

Montagsallergie
Nur du allein
Penny Lane
Tattoo
Verboten
Bei Rechthaben ist geil hat Björn heute Ingo, Clemens und Nils wieder die Scheibe gezeigt und sich dabei lässig an die rechte Lampe von der Bühne aus gesehen gelehnt.
Radio
Wir sind AB

In den Zugaben wurde; Mädchen lach doch mal, Antidepressivum und Die schönste Stadt gesungen.


Afterglow:

Björn hat wieder sein Taschengeld am Verkaufsstand aufgebessert und die Jungs haben die altergerechte Pause nach dem Konzert gehabt und um 22:55 kamen dann auch die anderen Jungs raus und stellten sich oben auf die 4 stufige Treppe auf und mussten erstmal auf den „Verkäufer“ warten. Als er denn fertig war mit etwas aufräumen gesellte er sich zu den anderen und Sie sangen (mal wieder) Love Yourself, bzw. Björn sang es. Und dann verteiten Sie sich im Raum und die Autrogrammjagt (für die Ersthörer) ging los. Ich hab mich mit einer Freundin unterhalten die spontan gekommen ist. Und als es leerer wurde hab ich mir meine Handyhülle auch mal signieren lassen. Dieses mal hab ich mich mit Clemens verquatscht. .D

Nach dem Afterglow:
Ich war (wieder) mal eine der letzten die aus dem AG rausging und um Mitternacht bin ich ziemlich müde ins Bett gefallen. Am nächsten Morgen ging es schon ziemlich zeitig nach Ravensburg, weiter zu lesen im RV-Konzert. Tongue
Zitieren to top
8
2
#2
Danke für den Bericht Nina Smile Ich kann mir gut vorstellen, dass das spannend ist, dem Tonmenschen über die Schulter zu gucken. Stimmt schon, ohne den läuft nichts bis wenig.
Zitieren to top
#3
Danke Nina, es war bestimmt interessant, mal den Tonmann über die Schulter zu gucken Nick
Wer war es denn dieses Mal, der dafür gesorgt hat, dass der Ton funktioniert Flöt
Zitieren to top
#4
Danke für den Bericht, Nina! Ich bin gerade wieder über den Ausdruck "Scheibe zeigen" gestolpert, den ich echt nicht kenne. Aber ich wusste, das hat doch neulich schon mal jemand hier erklärt... Gesucht - gefunden:
Ivonnes Erklärung der "Scheibe"
(falls andere ein ähnlich schlechtes Gedächtnis haben wie ich)  Großes Grinsen
Zitieren to top
1
#5
Da mich der angegeben Verweis auf die Seite des Kornhaus-Berichtes leitet, hier nochmal die Erklärung, die Dani meinte:

Zitat:Eine Scheibe zeigen heißt, er hält sich die Handfläche vor sein Gesicht und bewegt sie nach rechts und links ( wie ein Scheibenwischer). Bedeutet soviel wie: Ihr habt doch eine Macke oder ihr habt sie nicht mehr alle. Hoffe, das war verständlich. 
Zitieren to top
#6
Sorry, da hat wohl meine Verlinkung nicht funktioniert. War wohl was falsches in meiner Zwischenablage, mea culpa. Eigentlich sollte der Link zu Deiner Erklärung im Düsseldorf-Thema führen. rot werden
Zitieren to top
#7
Macht doch nichts, alles gut!
Zitieren to top


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste