Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Würzburg, 30.11.2018
#1
Alte Bekannte in Würzburg

Alles fing damit an, dass ich wieder mal ins Kino wollte, aber nicht allein. Und da es einfacher ist, wenn ich als Einzelperson zu drei Freundinnen fahre als umgekehrt, machte ich mich am Donnerstag auf in die Gegend von Nürnberg, um dort mit Serena, BwieBass und noch einer Freundin erst zu essen und dann "Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen" anzusehen. Kurz bevor ich zu Hause los gefahren bin, meinten die drei, dass sie ja noch zwei Karten übrig haben und ob ich nicht nach Würzburg mit will – nach anfänglichem Zögern habe ich dann zugesagt. Eigentlich wollte ich ja mal eine AB-Pause machen und dafür auf andere Konzerte. Hat wohl nicht sollen sein Zwinker

Die Anfahrt war ziemlich regnerisch und ich war froh, dass ich nicht fahren musste – und BwieBass war über mich als Beifahrer froh, so konnten wir den Stau umfahren, in dem Serena fest hing, die dann erst kurz vor Konzertbeginn ankam.
Wir haben einige bekannte Gesichter getroffen, auch N.H. war da. Wir saßen in Reihe 2, ich neben Serena, dann zwei "Fremde", dann noch mal zwei "von uns", BwieBass hatte einen Platz in Reihe 1, Nina für ihre Verhältnisse weit hinten Zwinker in Reihe 5.

Zum Konzert

Mal überlegen,was mir noch so einfällt, die anderen Anwesenden: Bitte ergänzen!

Bei "Am falschen Ort" haben Serena und ich beide bei der Stelle "Hallöchen" uns gegenseitig zugewunken  Winken und hatten dabei wohl beide Waldi in der Rufbox im Kopf. Herrlich, wenn zwei gleichermaßen Bekloppte direkt nebeneinander sitzen Zwinker

Dän erklärte, dass sie zum ersten Mal in Würzburg seien, allerdings nur in dieser Formation, einzeln waren sie schon öfter mal dort. Vor allem Clemens, der sozusagen Heimspiel hatte, weil er in Würzburg geboren ist. Björn erzählte in einer Moderation dann auch, dass er jetzt schon zwei Mal in einem Interview darauf angesprochen wird, wie sie denn das mit dem Proben machen, wenn sie doch alle aus verschiedenen Orten kommen, unter anderem Würzburg. "Woher habt ihr denn diese Info?" - "Von eurer Website". Tja, da steht zwar, dass Clemens in Würzburg geboren ist, aber da wohnt er schon lange nicht mehr.

Die Ansage mit den Glasflaschen und der besseren Verbundenheit zum Auftrittsort fehlte, die für Misereor und den Merchandise-Stand war drin. Das Tour-T-Shirt mit "Würzburg" drauf gab es "für 10 € statt 66 (vor der Pause) bzw. "für nur 10 € statt 120" (vor Konzertende).

Was an den positiv gleichermaßen bekloppten Nebensitzern auch toll ist: So weit vorne kann man Menschen vom Klatschen abhalten Zwinker Sowohl bei "wir sind da" als auch bei "Radio" haben wir mit "Winken" angefangen. Im Refrain von "Wir sind da" klatschen die AB dann ja auch mit – wenn das Publikum klatscht. Diesmal nicht Smile Ich fand das toll! Und "Radio" mal ohne Zerklatschen war wunderschön – ob Dän dem Publikum danach fürs Mitsingen oder fürs Nicht-Klatschen applaudiert hat? Wer weiß.

Ich glaube, es war "Mädchen, lach doch mal", bei dem ich Nina zu uns nach vorne winkte. Die beiden Rollstuhlfahrer, die Björn im Blog erwähnt hatte, saßen eigentlich schräg hinter uns und nachdem diese dann direkt vor der Bühne waren, konnte Nina dann ihrerseits niemandem im Weg stehen.

Texthänger und andere „Fehler“ sind mir nicht aufgefallen, insgesamt war es ein sehr tolles Konzert, hat Spaß gemacht!


Im Afterglow
Im Afterglow gab es "Junimond" zu hören, mit der Bitte, das ohne Handys zu genießen.
Danach holte ich mir auf die Misereor-Weihnachts-CD Autogramme. Dän meinte, er hätte seine CD auch gerne mal, bei Björn hörte ich, wie er dem Menschen vor mir erklärte, dass er ja neidisch ist auf jeden, der die CD hat - "Na, dann wirst du jetzt noch neidischer" meinte ich dann. Und Ingo meinte, er braucht die CD gar nicht, er hat sie schon oft genug gehört, erst beim Einsingen, dann beim Abmischen.

Ganz süß fand ich ein Kind, das ein "Untergramm" wollte – es hat dann aber eine "Autoschrift" bekommen. Zwei andere, kleine Kinder haben vermutlich jetzt ein einzigartiges Foto mit Ingo, der hat die beiden einfach mal hoch gehoben, in jedem Arm eines.

Alles in allem war es ein toller Abend, das war's wert!

Der Ausklang des Wochenendes... halt: das war ja Donnerstag bis Samstag, also nicht Wochenende... der Ausklang meines Besuchs war dann auch noch mal wunderschön. Serena schlug vor, wenn ich schon mal in Nürnberg bin, können wir ja noch auf den Christkindlesmarkt gehen. Und obwohl es der erste Samstag des Marktes war, war es in erträglichem Maße voll und nicht extrem.

Mein nächstes AB-Konzert kommt bestimmt – aber jetzt dann erst mal wirklich was Anderes dazwischen, so zur Abwechslung Zwinker
Zitieren to top
9
1
#2
Danke für deinen tollen Bericht.
Das mit den Kindern ist ja süß, sowohl die "Autoschrift" als auch das Hochheben von Ingo Nick

Darf ich raten, wer die "Autoschrift" verteilt hat? War es Björn? Oder doch ... ach, ich weiß es nicht.
Schön, dass ihr das Konzert gemeinsam genießen konntet!
Zitieren to top
#3
Ich glaube, die "Autoschrift" müsste Ingo gewesen sein, da standen wir relativ nah dran.
Zitieren to top
#4
ah, danke Roseschenk
so herzlich hört sich das bei euch immer an ... Danke fürs Teilhabenlassen
Zitieren to top
#5
Danke schön für deinen Bericht, liebe Nessie!

Ich hab mir den Platz bewusst so weit hinten rausgesucht...! Warum? Um die ganze Bandbreite der Bühne zu sehen, und zu beobachten was die Jungs an Schabernack auf der Bühne so treiben, dass kann ich nicht aus der ersten Reihe... Lol

Da ist mir eine kleine Sache bei „Der Dings“ als Clemens seinen Namen kurz vor Schluss im Lied vergessen hat aufgefallen: Björn ist zum Getränketisch auf der Bühne gegangen und hat andeutungsweise seinen Kopf 3mal auf die Tischplatte gehauen... (Bin mal gespannt wem es noch aufgefallen ist) Kicher

Ansonsten finde ich den Übergang von „Verboten“ auf „Wir sind da“ echt gelungen!

Die Jungs waren echt richtig gut drauf und haben dass ganze Konzert untereinander (vom Publikum eher unbemerkt) Scherze gerissen.... 

Clemens bestätigte mir auf meine E-Mail dass sich die Jungs echt manchmal mit den Scherzen auf der Bühne echt zurück halten müssen, damit sich der Moderator nicht gestört fühlt. Kicher
Zitieren to top
4
2
#6
Danke auch dir Nina, für deine Ergänzungen Roseschenk
Stell ich mir extrem lustig vor!
Zitieren to top
#7
Danke fürs Berichten und Ergänzen, Nessie und Nina, immer wieder schön die Eindrücken und Besonderheiten von anderen zu lesen. Hachja  Kuessle
Zitieren to top
2
1
1
1


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste