Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.


Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 4 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Weststadthalle Essen 18.03.18
#1
Setlist:

1. Musik von deinen alten Bekannten
2. Hi hi hi
3. Du musst den Sommer einfach zwingen
4. Ich habe kein Tattoo
5. Unprofessional
6. Nordseewind
7. Love yourself
8. Billig-Jeans
9. Stern aus Papier
10. Zur falschen Zeit

11. Montagsallergie
12. Nur du allein
13. Kleiner Terrorist / Im Flugzeug
14. Sie bricht mir das Herz
15. Verboten
16. Rechthaben ist geil
17. Perfekt
18. Wir sind da
19. Radio
20. Wir sind alte Bekannte

21. Mädchen lach doch mal
22. Antidepressivum
23. Schönste Stadt

Es war für mich ein recht spontaner Entschluss das Konzert in Essen zu besuchen. Zunächst wollte ich auch erstmal abwarten, ob das Konzert überhaupt stattfindet. Einen Tag vorher hatte ich mich dann endgültig entschieden das Konzert zu besuchen. Da die Konzertkartenübergabe vor Ort stattgefunden hatte, hatte ich meine Ankuftszeit vor Ort der Ankuftszeit meiner Kartenübergeberin angepasst. Mein Platz war wieder vorne in der ersten Reihe. Dort saß ich dann mit einem Teil der Gruppe, mit der ich am Freitag ebenfalls auf dem Konzert in Köln war.

Als das Konzert losging grinsten uns Nils, Clemens und Ingo auch direkt an als sie uns bemerkten und wieder erkannten. Die alten Bekannten wurden mit viel Applaus begrüßt. Es ging los mit Musik von deinen alten Bekannten und Hi hi hi. Danach begrüßte Dän das Publikum zum allerersten Konzert der alten Bekannten in Essen, worauf das Publikum applaudierte. Desweiteren erklärte er, dass die Setlist ein wenig umgeändert werden musste, da Clemens angeschlagen ist. Vor Unprofessional als Nils kurz nach hinten etwas trinken ging, stellte Björn den Mikrofonständer von Nils ganz hoch. Als Nils zurück kam, guckte er nur hoch zu seinem Mikrofon und stellte es so ein, dass es auf ihn zeigte. Etwas später stellte sich Nils seinen Mikrofonständer wieder richtig ein. Björn stand währenddessen mit dem Arm auf seinem Mikrofonständer gestützt und in eine andere Richtung schauend da. Ingo hat während Unprofessional wieder sein Mikrofon aufgegessen. Bei Love yourself hatte Björn irgendwann einen totalen Texthänger. Er musste mehrfach neu ansetzen und kam nicht auf den Text, was er dann auch sagte. Er wusste aber, was auf deutsch an dieser Stelle im Lied passiert. Das mehrfache neuansetzen von Björn führte irgendwann zu Gelächter der anderen 4 Bandmitglieder. Björn fand das aber gar nicht so lustig. Clemens, Nils und Ingo sind dann zu Björn gegangen, um ihn zu trösten. Clemens hat über Björns Kopf gestrichen um festzustellen, dass der nass ist und dann die Hand wegzuziehen. Daraufhin hat Dän ein Taschentuch aus der Tempobox geholt und hat Björn den Schweiß abgetupft. Björn hat sich dann das Taschentuch genommen und Tränen abgetupft. Bei Stern aus Papier ging als Bühnenbeleuchtung ein Sternenhimmel an. Der sah richtig toll aus, dass ich den erstmal bewundern musste.

Die zweite Konzerthälfte ging los mit Montagsallergie. Dabei wurde Nils ein wenig von den anderen gepiesakt mit unter anderem Hasenohren von hinten machen. Gerade die Hasenohren führten beim Publikum zu Lachern. Vor Kleiner Terrorist erzählte Clemens, dass zunächst nicht klar war, ob er das Lied überhaupt singen könnte. Sie hätten das in der Pause mal probiert und die anderen wären der Meinung, dass er das besser lassen sollte. Dann meinte er noch, dass er bei dem Lied mit seiner Stimme wohl Schmerzen zufügen würde sowohl seinen Bandkollegen als auch dem Publikum und sich selbst, was aber keinesfalls so wäre auch wenn es sich so anhört oder so ähnlich. Bei Rechthaben ist geil machten Nils, Björn, Clemens und Ingo wieder eine Choreo, wo man sich fragte, was machen die da eigentlich. Aber diesmal war auf der Bühne ausreichend Platz, sodass niemand in Gefahr geriet gegen irgendetwas zu laufen. Bei Radio ging wieder der Sternenhimmel an, den ich wieder bewundern musste. Das Konzert endete mit Standing Ovations. Vor und bei allen Zugaben stand das Publikum. Selbst bei Schönste Stadt wollte sich keiner mehr hinsetzen, wo Nils immer sang "nicht Bochum, Essen ist die schönste Stadt der Welt". Im Afterglow wurde wieder nichts gesungen zur Schonung aller.
Zitieren to top
3
1
#2
Vielen Dank Nowell, ein richtig schöner Bericht wieder Nick
Toll, dass du schon wieder ein Konzert sehen konntest (und das noch dazu ganz spontan)
Zitieren to top
#3
Ich war mit meiner Familie auch dort und konnte tolle Plätze in der zweiten Reihe ergattern. Die Stimmung war prima, und es war richtig toll, die Jungs so nah vor sich haben. Der Texthänger von Björn und der Umgang damit wirkten so gekonnt und professionell, dass wir fast den Eindruck hatten, dass dies geplant war. Auf Nachfrage im Afterglow meinte Björn aber, dass dies auf keinen Fall so gewesen sei und es ihm viel, viel lieber gewesen wäre, den Text nicht versemmelt zu haben... Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr, wieder in der Weststadthalle!
Zitieren to top
#4
Danke für diesen zusätzlichen Eindruck.
Nick
Zitieren to top
#5
Super! Danke für den Bericht! Smile
Noch 4x schlafen bis zum Kaiserslautern-Konzert Hibbelig
Hoffentlich werden die Jungs fit bis dahin....
Zitieren to top
#6
Also von Clemens kann ich sagen, dass sich seine Stimme langsam wieder erholt und dass er froh ist drei Tage etwas kürzer treten zu können. Das hat er mir gestern geschrieben.
Zitieren to top
#7
Ist immer die Frage, was man so unter "fit" versteht.... ich denke, RICHTIG auskurieren wird erst in der Osterpause möglich sein, aber wiederherstellen für ein Konzertwochenende sollte auch in drei bis vier Tagen möglich sein. 

Ingo sagte im AG in Essen, dass quasi alle fünf momentan rein über die erlernten Techniken die Konzerte durchstehen würden und es Zeit für eine längere Pause (und wärmere Temperaturen) wird. Und sie die letzte Woche täglich überlegt haben, ob es klappt oder ob sie absagen müssen, wobei letzteres halt nicht so einfach ist und man auch immer gucken muss, welche Konsequenzen es hat. 


Zum Konzert:

Bei ein oder zwei Liedern kam mir der Gedanke, ob man Dän demnächst als Headbanger sehen wird, er hatte da so ein paar "rockigere" Bewegungen  Kicher

Als Björn seinen Textpatzer hatte, habe ich Tränen gelacht  Lol 

Gut fand ich den Hinweis von Dän, dass die AB wiederbefüllbare Glasflaschen benutzen und so ein wenig was für die Umwelt tun und wenn jeder ein klein wenig ändert, dann ändert man schon (im Großen) eine Menge.

Die Halle fand ich sehr schon, aber die Bestuhlung etwas unglücklich, denn genau in der Mitte der Bühne war der Gang  Gruebel

Und wer demnächst ins Konzert geht, sollte bei "Unprofessionell" unbedingt Ingo beobachten  Lol
Zitieren to top
1
#8
(21.03.2018, 18:04)Kerstin201277 schrieb: Gut fand ich den Hinweis von Dän, dass die AB wiederbefüllbare Glasflaschen benutzen und so ein wenig was für die Umwelt tun ....
Das ist sicher richtig, nur sollten die Jungs diese Flaschen dann aber auch extremst gut und heiß ab+ausspülen - im Hinblick auf eigene Wiederansteckung. Mit seinen eigenen Viren kann man sich bei Erkältungen auch ständig neu infizieren.
Klugscheiss
Zitieren to top
1


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Weststadthalle Essen 31.03.2019 wally1200 20 723 05.04.2019, 08:00
Letzter Beitrag: Serena

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste