Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.


Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 3 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Zugaben oder Programmteil?
#11
Ich mache bei dem rhythmischen Applaudieren zur Zugabe auch mit, weil es halt irgendwie einfach dazuzugehören scheint und die Künstler das wollen.
Aber die Pausenvariante ist mir sympathisch: Paul McCartney macht die. Er kokettiert immer mit seinem Alter und dass er ins Bett muss, spielt das offiziell letzte Stück, geht ab von der Bühne, kommt sofort mit einer Gitarre wieder raus und liefert noch zwei-vier Songs. Und das immer so verschmitzt, dass man ihm die Koketterie vorher nicht übelnehmen kann. Großes Grinsen
Zitieren to top
#12
Für mich gehört das abgehen und wiederkommen auch irgendwie dazu, obwohl es eigentlich Quatsch ist. Wäre schön, wenn es bei wirklich enthusiastischem Publikum eine Zugabe mehr gäbe.
Zitieren to top
#13
Die Zugaben sind natürlich ein Teil des Programms, aber ich fände es schon arg komisch, wenn die Band nicht vorher auch mal denn raus ginge, sondern eben nach dem Programm einfach so Schluss wäre. Kopfkratz 
Nein nein, für mich gehört das definitiv mit dazu. Smile
Zitieren to top
#14
Ich muss sagen, ich fände das normal. Konzert fertig, Band geht.
Wenn das Publikum eine Zugabe haben will, dann soll es eine bekommen. Wenn es noch eine haben will, dann noch eine. Wenn das Publikum aber anfängt, die Halle zu verlassen, fällt die Zugabe aus.
Nur diese festgelegten Lieder, die auf jeden Fall auch dann gespielt werden, wenn das Publikum die Halle schon verlässt, die finde ich überflüssig. Das ist keine Zugabe, das ist ein Programmteil, vor dem man eine Pause macht. Kann man so machen, aber dann sollte man es nicht als Zugabe verkaufen.
Zitieren to top
2
#15
"halt wartet, wir singen doch noch drei Lieder, wo wollt ihr denn schon hin? hat euch wohl nicht gefallen?"
Zitieren to top
3
#16
Hähähä, genau Zwinker
Zitieren to top
#17
Ich bin bei der Thematik ein wenig unentschlossen... 
Bekomme meine Gedanken auch nicht wirklich sortiert - für mich stellt sich erstmal ganz allgemein die Frage nach dem Ursprung: wie hat das angefangen mit den Zugaben? Und warum hat es sich über die Jahre hinweg so gewandelt?

Und ich meine im Hinterkopf zu haben, dass es in meiner "Anfängerzeit" als Konzertgänger (1987 war mein erstes Konzert) noch etwas anders gehandhabt wurde, aber da ist die Erinnerung sehr schwammig.

Und in meinem Kopf ist ein Gefühl, das mir sagt, dass ich vor nicht allzu langer Zeit auf einem Konzert war, wo ich "unvollendet" rausgegangen bin. Aber ich komme nicht drauf, wo das ...

...mehr lesen ? Dann bitte oder Registrieren !
Zitieren to top
#18
Mir fiel zu dem Thema noch ein, dass die meisten von uns Vielfach-/Mehrfach-Konzertgänger sind, also alte Hasen vor der Bühne.
Wenn ich manchmal Leute sehe, oder Freunde mitschleppe, die seltenst bis nie zu Konzerten gehen, stelle ich fest, wie authentisch sie es finden, (egal bei welchem Künstler/welcher Band), wenn am Ende Zugaben gespielt werden und dass dabei das Gefühl und die Freude aufkommt, "hey, toll, die kommen nochmal raus!" Und das sollte man denjenigen lassen...

@Kerstin, dann müsste das seltenere Lied aber auch jeweils einstudiert sein bei Band/Sänger. Die können auch alle ihr Repertoire von früher nicht mehr aus dem Ärmel schütteln. Und schon ist e...

...mehr lesen ? Dann bitte oder Registrieren !
Zitieren to top
1
#19
Ja Heike, das Stück müsste natürlich einstudiert sein, aber dann vllt nicht in jeder Stadt gespielt werden  Zwinker
Die AB wechseln aktuell ja ihre "Zugaben" auch durch und ändern auch mal kurzfristig was, wie ich gehört habe.

Vielleicht liegt es am Älterwerden und der abnehmenden Naivität, aber ich bin der Ansicht, dass in den späten 80er und in den 90er Jahren viele Dinge "spontan" waren.
Zwei Beispiele: Outfit und Arrangement.

Okay Chris de Burgh trat damals schon im Anzug auf und Peter Maffay in Lederjacke  ...mehr lesen ? Dann bitte oder Registrieren !
Zitieren to top
#20
Nee, Kerstin... wenn, dann täuschen wir uns beide...
Zitieren to top
1


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Montagsallergie oder Musik von deinen Alten Bekannten? Alte1313Bekannte 26 3.976 11.08.2017, 11:57
Letzter Beitrag: Alte1313Bekannte
  Witzig, ruhig, tiefgründig oder einfach Party? Cali Girl 10 2.259 03.04.2017, 14:31
Letzter Beitrag: Alte1313Bekannte

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste